Willkommen in Leiberg
im Herzen von Westfalen

 Sonderberichterstattung zum Schützenfest Leiberg 2019 (25. bis 27. Mai)



Im Gold-Brokat schwebt Königin Nicole Schäfer mit Regent Rolf Schäfer durch Leiberg.

Königin Nicole ganz in Gold
Viel Beifall für Königspaar und Hofstaat

   Leiberg. Einfach nur goldig: Im wunderschönen Gold-Brokat schwebte am Schützenfestsonntag Königin Nicole Schäfer an der Seite ihres Regenten Rolf Schäfer beim großen Festzug zum Schützenfest in Leiberg.  Ihr Kleid mit kurzer Schleppe, abgesetzt im Oberteil mit funkelnden Pailetten, forderte zusammen mit dem Hofstaat immer wieder zum Szenenapplaus zahlreicher Zaungäste heraus. Dem Leiberger Königspaar folgten 16 Hofstaatspaare. Die Hofdamen trugen Ornate in den Farben altrosa, rosa, weinrot und hell-bleue.

   Vier Musikkapellen und Tambourcorps aus Bad Wünnenberg, Büren, Hegensdorf und Leiberg begleiteten den Festzug, der unter Führung von Vize-Hauptmann Christian Hesse durch den fahnen- und wimpelgeschmückten Ort zog. Christian Hesse vertrat den etatmäßigen Hauptmann Frank Rustemeier, der dem Leiberger Hofstaat angehört. Im Zug marschierete auch eine Abteilung Padberger Schützen aus dem Sauerland mit: Sie bekundeten damit ihre Reverenz gegenüber der Padberger Schützenkönigin Agnes Göbel, die aus Leiberg stammt und wohnt. In Padberg wird vom 29. Mai bis zum 1. Juni Schützenfest gefeiert.

   Im Festzug am Sonntag dabei waren auch Bürgermeister Christoph Rüther und der CDU-Landtagsabgeordnete Bernhard Hoppe-Biermeyer aus Delbrück.  

A
m Ehrenmal machte der Festzug Halt, um einen Kranz für die Opfer von Gewalt, Kriegen und Terroranschlägen niederzulegen. Dabei positionierte sich der Leiberger Hofstaat oben am Ehrenmal. Der Hof bot mit den Fahnenabordnungen aus Leiberg und Padberg ein imposantes Bild. Die Musik intonierte das Lied vom guten Kameraden am Ehrenmal. Alle Schützen sangen das Deutschland-Lied. Die Feuerwehr hielt die Ehrenwache (Foto links: Christian Hesse machte seine Aufgabe als Vize-Hauptmann gut).

In seiner  Gedenkrede vorm Leiberger Ehrenmal hat Schützenoberst Werner Müller die heutige Generation als Geschichtsgewinnler bezeichnet. Mit der Erfahrung aus einer unseglichen Vergangenheit könne die heutige Generation im Nachklang besser entscheiden, was richtig und falsch gewesen sei. Daraus könne die Jetzt-Generation aber Schlüsse ziehen, wenn sie zum Lernen bereit sei. Wörtlich sagte der Oberst: "Unser Frieden, unsere Freiheit, unser Wohlstand - was vielen Menschen auf der Welt so dringend fehlt - ist von Menschenhand mühsam errichtet worden. Es ist zerbrechlich, wie alles Menschenwerk und muss verteidigt und wo nötig, neu errungen werden."


Ein schöner Anblick: Königspaar und Hofstaat nehmen Aufstellung am Leiberger Ehrenmal.

Hier die Gedenkrede von Oberst Werner Müller im Wortlaut






Das Leiberger Schützenfest startet mit einem imposanten Aufzug durch den Ort. Nach der Schelte in der Mitgliederversammlung im Januar war die Beteiligung in diesem Jahr deutlich höher.

Pastor: Schützenfest ist ein Vorgeschmack auf das Himmlische
König Rolf: "Gänsehaut pur"
Super-Beteiligung am ersten Schützenfesttag
Goldkönigin Resi Rath: "Feiert ein schönes Fest"
Und dann bebte die Halle beim Festball

    Leiberg. Gewienert, gefegt, geputzt, Unkraut gejätet, Rasen gemäht, Eichenlaub besorgt, Eiervorräte angelegt, weiße Hosen gebügelt, Frisuren in Ordnung gebracht, Kindern und Enkeln Schaskermoos ausbezahlt, Orden poliert, Holzgewehr wiedergefunden, Häuser beflaggt und Straßen gewimpelt: Das Leiberger Schützenfest hat am Samstag einen schönen Auftakt gefunden. 
Nach einem wolkenverhangenen Vormittag kämpfte sich mit dem nahenden ersten Ausmarsch der Schützen immer mehr die Sonne durch. Die Stoßgebete von Königin Nicole Schäfer hatten offenbar die Wetterwende begünstigt. Alles klar auf der Andrea Doria, hätte Udo Lindenberg gesungen. Abends bebte die Schützenhalle.

     Der Moralappell von Schützenbruder und
Pfarrgemeinderatsvorsitzendem Hartmut Kaiser (64) in der Januar-Generalversammlung hat offenbar Wirkung gezeigt. Es nahmen deutliche mehr Schützen als in Vorjahren am Samstag-Zug teil.

     
Goldene Kronen auf dem Asphalt des Fasanenweges weisen  den Weg zur herausgeputzten  Königsresidenz von Rolf und Nicole Schäfer. Dort empfing das Königspaar den Festzug. Vor dem Freibier sagte König Rolf Schäfer, dass er lange auf diesen Moment gewartet habe. Als die Schützen "Guten Abend, Herr König" riefen, räumte Rolf Schäfer ein: "Gänsehaut pur". Seine Hofdamen hatten mit Laola-Wellen das Königspaar begleitet und Spalier gestanden (Foto rechts).

   Der erste Weg der Leiberger Schützen führte mit König Rolf Schäfer (47)  zum Kirchplatz zur Schützenmesse, die Pastor Markus Wippermann 
(Foto links) unter freiem Himmel feierte. Er marschierte wie bei seiner Premiere im Vorjahr wieder mit. Den von Ex-König Kevin Schmidt (für 10 Euro) angefertigten Vogel, auf den am Montag die Königsanwärter schießen, trugen Felix Knaup (20), JordanVaught (17) und Marius Wieners (20).  Es handelt sich um einen sehr voluminösen Königsadler. Die Träger schwitzten ordentlich.

     Auf dem Kirchplatz hatte sich beim Aufmarsch der drei Züge und des Offizierskorps sowie des Musikvereins  Hegensdorf und des Tambourcorps aus Büren auch Königin Nicole Schäfer (42) eingefunden. Ebsenso nahm das Jubelpaar Roswitha und Reinhard
Dören an der Messe teil. Auch Ehrenoffiziere wie Ehrenoberst Heinz-Friedel Schmidt, Ehren-Oberstadjutant Günter Schmidt, Ehrenhauptmann Franz Bölte und die Ehrenoffiziere Willi Fuhr und Hartmut Schmidt sowie Kaiser Gebhard Rustemeier waren dabei.  Respekt: Alle Hofdamen wohnten der Schützenmesse bei.

    Pastor Markus 
Wippermann (Foto links), der zum zweiten Mal beim Leiberger Schützenfest ist, ermunterte die Schützen: Vielleicht bekomme der eine oder andere in dieser Messe eine Vision für den Montag. Am Montag wird in Leiberg beim Vogelschießen ein neuer Regent ermittelt.  Ein Schützenfest sei schließlich ein Vorgeschmack auf das Himmlische, das im Gegensatz zu einem Schützenfest  aber niemals ende, sagte der Pastor, der anschließend im Zug mitmarschierte. 

    Nach der Messe intonierten die Festkapelle des Musikvereins Hegensdorf und das Tambourcorps Büren den Großen Zapfenstreich, der mit der Nationalhymne endet. Das Deutschlandlied sangen alle Schützen und auch Gottesdienstbesucher mit.  Die Passage mit dem Choral "Ich bete an die Macht der Liebe" gehört zu den Höhepunkten des Zapfenstreichs, der in seiner heutigen Form in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts mit dem preußischen König Friedrich Wilhelm III. entstanden ist.

    Dann gab es für den Heimatschutzverein Leiberg ein Novum: Oberst Werner Müller hat inzwischen ein neues Domizil in Alt-Leiberg hoch oben über dem Aftetal gefunden. Dort erlebte der Oberst vor seinem schmucken neuen Haus erstmals sein Ständchen. Zusammen mit Oberstadjutant Gebhard Rustemeier sowie Hauptmann Frank Rustemeier schritt der Oberst die Front der angetretenen Schützen und Musiker ab (Foto rechts).


       Wie immer steht der Auftakt am Schützenfestsamstag auch
im Zeichen der Jubilar-Regenten. Der Festzug erwies im Bruch dem Jubelpaar Reinhard und Roswitha Dören, das vor 25 Jahren Leiberg als Königspaar regierte,  in der Kampstraße die Reverenz. Reinhard und Roswitha Dören wurden Jubiläumsorden überreicht (Foto rechts). Der Silberkönig ludt Schützen und Musiker zu einem Umtrunk ein. 

    Der Festzug besuchte dann auch nur einen guten Steinwurf von der Silberjubiläums-Residenz entfernt die ehemalige Schützenkönigin Resi Rath, die an der Seite ihres verstorbenen Ehemannes Egon Rath vor 50 Jahren Schützenkönigin in Leiberg war. Sie freute sich über die Aufwartung ebenso wie über die Hochrufe. "Feiert ein schönes Fest", sagte die 79-Jährige mit fester Stimme. Natürlich ließ auch Resi Rath ihre Schützen nicht verdursten. "Bestimmt wäre Egon gern dabei gewesen, das wäre was für ihn gewesen", sagte Resi Rath. Für den Aufmarsch vor der Goldkönigin  hatten Polizei und Feuerwehr sogar die Ortsdurchfahrt, immerhin eine Landstraße und Autobahnumleistungsstrecke,  gesperrt.

     In der Halle folgte ein Festball, den man in Leiberg so schnell nicht vergessen wird. Die proppenvolle Schützenhalle kochte, sie bebte. Schützenkönig Rolf Schäfer, der in Leiberg auch Sitzungspräsident des Karnevals ist,  feierte mit seinem Hofstaat ein Schützenfest, das wohl selten so viele Kölsche Karnevalslieder erlebte wie an diesem Schützenfestsamstag. Mehr geht  nicht.



Der Leiberger Kirchplatz bildet für den Großen Zapfenstreich am Schützenfestsamstag stets eine wunderbare Kulisse.


Großer Aufzug bei Goldkönigin Resi Rath: Dafür wurde sogar die Ortsdurchfahrt gesperrt. Ihr gratulieren Oberst Werner Müller (links) sowie Oberstadjutant und Kaiser Gebhard Kaiser und Geschäftsführer Michael Stratmann (von rechts).  


Hatten schwer zu tragen: Die Adlerträger  Marius Wieners, Jordan Vaught und Felix Knaup (von links).


Mitten drin: Pastor Markus Wippermann (links) fühlt sich wohl bei den Leiberger Schützen. Von rechts: Ehrenoffizier Willi Fuhr, Ehren-Oberstadjutant Günter Schmidt und Geschäftsführer Michael Stratmann.


Geht doch. In diesem Jahr war beim Auftakt die Beteiligung der Schützen deutlich besser als in Vorjahren. Ein Appell und auch Schelte in der Generalversammlung im Januar zeigten offenbar Wirkung


Was wäre ein Schützenfest ohne Musik? Hier das Tambourcorps Büren im Festzug am Samstag.


Aufgereiht wie auf einer Perlenschnur: Die Damen des Hofstaats warten auf den Festzug am Samstag.


Stuhlkommando: Der Leiberger Schützenoberst hatte es versprochen: Und so schleppten Jungschützen Stühle für die etwas reiferen Schützen, damit sie während der Schützenmesse auf dem Kirchplatz Platz nehmen konnten.
 


 
Der Leiberger Hofstaat um Königspar Rolf und Nicole Schäfer am Schützenfest-Montag 2018. Dem Hofstaat gehören an: Nicole & Rolf Schäfer, Tabea Schäfer &  Severin Kevekordes, Anja & Michael Rustmeier, Alina Krez & Niklas Schäfer, Ramona & Elmar Köhler, Kirsten & Manuel Pickhard, Frank Rustemeier & Sonja Jeremias, Petra & Franz Hesse, Alexandra & Franz Gerken, Manuela & Thorsten Schäfer, Manuele & Michael Grewe, Anja & Marcus Rustemeier, Daniela & Thomas Segin, Gaby Kramps & Jörg Schaefer, Ann-Katrin Pickhard & Mario Keller, Sandra & Simon Lubecki sowie Nicole & Thorsten Stimpel.

Leiberg drei Tage lang im Ausnahmezustand

Vom 25. bis 27. Mai ist Schützenfest

Rolf und Nicole Schäfer sind das Königspaar
Beteiligung an den Festzügen steht im Fokus

     Leiberg.  Der Heimatschutzverein Leiberg freut sich besonders auf das Schützenfest, das in diesem Jahr vom 25. bis 27. Mai gefeiert wird. Insbesondere das junge Königspaar Rolf und Nicole Schäfer fiebert dem bevorstehenden Fest entgegen.

     Beim Vogelschießen am Schützenfestmontag des vergangenen Jahres ging es nicht nur dank der Temperaturen von über 30°C heiß her. Der 47-jährige Angestellte der Straßenmeisterei in Soest setzte sich in einem sehr spannenden Schießen gegen sechs weitere Bewerber durch. Mit dem 314. Schuss musste sich der einst so stolze Adler geschlagen geben. Rolf Schäfer, der in Leiberg auch Karnevalspräsident ist, hatte das nötige Glück, den letzten Span aus dem Kugelfang zu holen. Nun repräsentiert er zusammen mit seiner charmanten Ehefrau Nicole (41) den Leiberger Verein.

    Ein besonderes Jubiläum feiert in diesem Jahr Klementine Rustemeier. Die Leibergerin feiert das sehr seltene 70-jährige Thronjubiläum. Sie regierte 1949 unter ihrem Mädchennamen Klementine Kaiser. Der damalige König Walter Hesse ist schon vor vielen Jahren verstorben. 

     Große Vorfreude aufs Schützenfest herrscht auch bei Reinhard und Roswitha Dören. Ihre Regentschaft liegt nun 25 Jahre zurück. Sie werden dafür am Samstagabend des Schützenfestes mit einem Ständchen geehrt. Bestimmt feiern die beiden ihr silbernes Thronjubiläum anschließend bei einer zünftigen Party mit vielen Gästen. 

    Das 50-jährige Thronjubiläum begeht in diesem Jahr Resi Rath. Ihr Ehemann und damaliger König Egon Rath ist schon vor vielen Jahren verstorben.

    Auch Heinrich und Gertrud Hardes sowie Ludwig und Johanna Carl, die vor 60 Jahren in Leiberg regierten, sind bereits verstorben. In den frühen 60er Jahren verzichtete der Schützenkönig auf sein Amt, wenn im Laufe der Amtszeit ein naher Verwandter verstarb. Daher kam es häufiger vor, dass kurz vor dem Schützenfest ein neuer König ermittelt wurde und somit in dem Jahr 2 Regenten geführt werden.

    Im Verlauf des Jahres stehen neben dem Schützenfest noch weitere Veranstaltungen im Kalender des Vereins. Nach der Jahreshauptversammlung Anfang Januar,  dem Vogelschießen der Jungschützen am 30. April  und dem Schützenfest sind es vor allem kirchliche Feste wie die Fronleichnamsprozession oder die Pfingstprozession, die vom Schützenverein mitgestaltet werden. Es folgen auswärtige Veranstaltungen wie die Teilnahme an Jubiläumsfesten bei befreundeten Vereinen und das Kreisschützenfest in Husen. Danach veranstalten die Jungschützen eine Party  im September, bevor im Oktober die Teilnahme am Herbstball des Kreisschützenbundes folgt. Den Abschluss der Saison Schützenfest in Leibergbildet die Gedenkfeier am Ehrenmal zum Volkstrauertag.

    Ein besonderer Aktivposten im Heimatschutzverein ist die Jungschützenabteilung um ihren Vorsitzenden Daniel Elsner. Die Jugendlichen und jungen Männer engagieren sich auch im sozialen Bereich und für das Gemeinwohl des Ortes Leiberg. So sind die Jungschützen jedes Jahr dabei, wenn am Tag der Umwelt die Feldflur gesäubert wird. Auch bei anderen Aktionen wie der Instandsetzung der Wege am Pestfriedhof oder Reparaturarbeiten an der Schützenhalle sind die Jungschützen ein Aktivposten. Stark vertreten sind die Jungs auch bei den Ausmärschen am Schützenfest oder zum Kreisschützenfest. Einen eigenen Regenten ermitteln die Jungschützen jedes Jahr am 30. April  mit einem Vogelschießen, bevor sie beim Tanz in den Mai in der Schützenhalle ordentlich feiern. Beim Vogelschießen der Jungschützen war in diesem Jahr Leon Schäfers (19) erfolgreich.,

 Mit Spannung erwarten die Leiberger, wie hoch die Teilnahme der Schützen an den Ausmärschen zum Schützenfest ist. Nachdem Schützenbruder Hartmut Kaiser seinen Vereinskollegen in der Jahreshauptversammlung die Leviten gelesen und eine erbärmliche Beteiligung bescheinigt hatte, hoffen alle, auch der Vereinsvorstand, auf eine deutlich höhere Beteiligung der Schützen an den Umzügen.

    Das Leiberger Schützenfest beginnt am Samstag in traditioneller Weise mit einem Gottesdienst und dem Großen Zapfenstreich auf dem Kirchplatz. Nachdem Oberst, König und Jubelkönig abgeholt sind, geht es zum Festball in die Schützenhalle. Der Sonntag beginnt mit dem Frühschoppenbevor es nachmittags zum großen Festumzug mit Kranzniederlegung am Ehrenmal geht. Danach sind alle Gäste zum gemütlichen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen eingeladen. Abends spielt wieder die Blaskapelle aus Hegensdorf wie an allen Tagen zum Tanz auf.

     Am Montagmorgen nach dem Schützenfrühstück und den Ehrungen der Mitgliedsjubilare geht es zum Königsschießen unter die Vogelstange. Nach der Proklamation des neuen Regenten gegen Mittag wird abends der neue König mit seinem Hofstaat abgeholt, und das Fest klingt mit einem Festball in den frühen Morgenstunden des Dienstag aus.

    Alle Veranstaltungen und Termine sind unter www.schuetzenverein-leiberg.de zu finden. Dort finden Besucher auch eine sehr große Galerie mit Fotos von Festen aus den vergangenen Jahren.

Das Programm vom 25. bis 27. Mai 2019

Samstag, 25. Mai 2019

16.00 Uhr Antreten in der Schützenhalle 
16.30 Uhr Festgottesdienst auf dem Kirchplatz; anschließend großer Zapfenstreich 
17.30 Uhr Abholen des Obersts Werner Müller
18.00 Uhr Abholen des Königs Rolf Schäfer und des Jubelkönigs Reinhard Dören
20.00 Uhr TANZ

Sonntag, 26. Mai 2019

11.30 Uhr Frühschoppen im Landgasthof Kaiser mit  Konzert des Musikvereins Leiberg
14.00 Uhr Antreten in der Schützenhalle zum großen Festumzug mit Abholen des Königspaares samt Hofstaats und Kranzniederlegung am Ehrenmal
20.00 Uhr TANZ

Montag, 27. Mai 2019 

  8.30 Uhr  Antreten vor dem Landgasthof Kaiser und Abmarsch zum  Schützenfrühstück
10.00 Uhr  Jubilarehrungen
11.00 Uhr  Vogelschießen
18.00 Uhr  Antreten in der Schützenhalle; anschließend Abholen des neuen  Königspaares
20.00 Uhr  TANZ
 

Am Sonntag und Montag freier Eintritt

Für die musikalische Unterhaltung in der Schützenhalle und unter der Vogelstange sorgt die Musikkapelle Hegensdorf..
Die Festumzüge begleiten die Musikkapellen aus Leiberg und Hegensdorf sowie die Tambourcorps aus Büren und Bad Wünnenberg.



Die Jubel-Majestäten in Leiberg

Beim Leiberger Schützenfest wandern auch die Gedanken zurück in vergangene Jahre.


Vor 70. Jahren regierten in 1949 Walter Hesse  (verstorben) und Klementine Rustemeier das Leiberger Schützenvolk. 

 
Walter Hesse (†) und Klementine Rustemeier


Vor 60 Jahren regierten in 1959 Heinrich und Gertrud Hardes in Leiberg. Beide sind verstorben.


Vor 50 Jahren waren in 1969 Egon (†) und Resi Rath das Königspaar in Leiberg.  

 
 
Vor 25 Jahren waren in 1994 Reinhard und Roswitha Dören das Königspaar in Leiberg. 
   


Und hier das Grußwort vom Königspaar Rolf und Nicole Schäfer

"Du willst doch wohl nicht den Vogel abschießen?!"

Viel Spaß mit einer wild gemischten Truppe

Freunden gibt man ein Küsschen oder einen Obstler

Liebe Schützen,
liebe Leiberger und Freunde,
liebe Gäste!

Als am Schützenfestmontag nach dem 314. Schuss der Vogel  von der Stange fiel, hat für uns ein wundervolles Jahr angefangen. Der erste Tag als Königspaar mit unserem Hofstaat und Freunden ging rasend schnell und bombastisch zu Ende. Am Dienstagmorgens nach kurzer Nacht, mit traditionellem Eierbacken, lagen auf dem Küchentisch  Königskette und Krone.

Nun ist es wirklich wahr geworden, nach ein paar Versuchen sind wir nun Königspaar von Leiberg. Und die Frage „ . . . Du willst doch wohl nicht den Vogel abschießen?!“ von unserer Nachbarin Tante Rita bei der vorschützenfestlichen Pflasterreinigung war somit beantwortet.

Von da an verging das Jahr wie im Flug. Wir haben mit unserem Hofstaat etliche tolle Feste gefeiert, neue Freunde kennengelernt und alte Freundschaften vertieft.

Von Beginn unserer Regentschaft an, stand uns der Schützenvorstand des Heimatschutzvereins Leiberg jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Dafür möchten wir uns ganz herzlich für die Unterstützung bedanken.

Danke sagen wir auch unseren Eltern, die uns nicht nur mit Schnittchen und Aufgesetzten versorgt haben, sondern sich genauso über dieses einzigartige Erlebnis gefreut haben wie wir.

Unser Hofstaat - „eine wild gemischte Truppe“ aus Geschwistern, Schwägerin und Schwager, Cousins und Cousinen, Neffe, Freunde und unsere Tochter Tabea. Diese Truppe, zum größten Teil gut gereift, versteht es ausgezeichnet bei jedem Fest wortwörtlich „die Sau raus zu lassen“. Diesem tollen Hofstaat sagen wir an dieser Stelle auch noch mal Danke, nicht nur für das gemeinschaftliche Feiern, sondern auch für eure Unterstützung bei allen anfallenden Aufgaben.

Ein ganz besonderer Dank geht an unser Adjutanten-Paar Michael und Anja, Ihr macht einen super Job. Sicherlich werden sie uns so einige Male verflucht haben, aber guten Freunden gibt man ja bekanntlich ein Küsschen oder lieber einen Obstler?!

Der größte Dank richtet sich an unsere Tochter Tabea für ihr Verständnis und ihre Unterstützung  dieses verrückte Jahr mit uns durchzuziehen.

Es ist noch nicht vorbei! Es neigt sich ein ereignisreiches, einmaliges und unvergessliches Königsjahr langsam dem Ende, aber auch unserem Höhepunkt zu. Den wollen wir zusammen mit allen Leibergern, ihren Familien, Schützen und  Musikern sowie allen Gästen gemeinsam mit unserem Hofstaat, bei hoffentlich bestem Wetter vom  25. bis 27. Mai 2019 bei unserem Schützenfest feiern. Allen Anwärtern auf die Königswürde wünschen wir viel Glück, denn aus eigener Erfahrung wissen wir, nur gut schießen alleine reicht in Leiberg nicht.

Euer Königspaar

Rolf & Nicole Schäfer


 Hier das Grußwort von Oberst Werner Müller:

Schützenfest führt Menschen aus allen Schichten zusammen

Schützenfest hat eine unverwechselbare Atmosphäre

Nehmt bitte an allen drei Tagen an den Festzügen als Zeichen der Verbundenheit teil 

 
    Liebe Schützenbrüder,
    liebe Leiberger, 
    liebe Gäste aus nah und fern!

Wie im Fluge ist wieder ein Jahr vergangen, und wir freuen uns auf das vor uns liegende Schützenfest, dass wir vom 25. bis 27.Mai.2019 feiern dürfen. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Ich freue mich schon jetzt auf stimmungsvolle und harmonische Festtage bei hoffentlich sommerlichem Wetter.

Hierzu möchte ich Euch, liebe Schützenbrüder, liebe Leiberger, liebe Neubürger und Gäste von ganzem Herzen im Namen des Vorstandes, unseres Königspaares Rolf und Nicole Schäfer sowie des Hofstaates recht herzlich einladen.

Schützenfest – das hat eine unverwechselbare Atmosphäre. Es führt Menschen aus allen Schichten zusammen und ist somit Sinnbild einer Gemeinschaft. Hier kann jeder miterleben, dass Traditionen und Werte nicht nur erhalten und gepflegt, sondern aktiv gelebt werden. Das Fest der Schützen schafft Geselligkeit und Frohsinn und sorgt dafür, dass die Bevölkerung ein Stückchen näher zusammenrückt.

Besonders bedanke ich mich bei unserem amtierenden Königspaar Rolf und Nicole Schäfer sowie den Damen und Herren des Hofstaates. Ihr habt den Heimatschutzverein bei vielen Anlässen hervorragend repräsentiert und werdet mit dem Schützenfest einen schwungvollen Ausklang Eures majestätischen Jahres feiern. Sehr viele schöne Stunden, durften wir mit Euch verbringen. Ich wünsche Euch ein wunderschönes Schützenfest 2019, bei herrlichen sommerlichen Temperaturen.

Meine Glückwünsche und herzliche Grüße richte ich an unsere 70-jährige Jubelkönigin Klementine Rustemeier sowie unsere 50-jährige Jubelkönigin Resi Rath und unser 25-jähriges Jubelpaar Reinhard und Roswitha Dören. Auch Euch
wünsche ich viel Freude bei unserem Schützenfest 2019.
.

Recht herzlich bedanken und grüßen möchte ich die Freiwilligen Feuerwehr Leiberg, die Polizei, die Stadt, den Kreis, unsere Leiberger Vereine, meine Vorstandskollegen und die vielen fleißigen Helfern, die sich jedes Jahr auf´s neue dafür einsetzten, dass wir ein schönes und sicheres Schützenfest feiern können.

Ich möchte nochmals alle Schützenbrüder bitten, an allen drei Tagen an den Festumzügen teilzunehmen, um ein deutliches Zeichen der Verbundenheit mit unserem Schützenverein und unserem Königspaar zu setzen. Dazu sind auch schon deutliche Worte von unserem Schützenbruder Hartmut Kaiser bei unserer Generalversammlung im Januar gefallen. Ich kann mich diesen Worten nur anschließen, sie haben mir aus dem Herzen gesprochen.

Alle Bewohner Leiberg´s möchte ich noch bitten, ihre Häuser und Straßen zu beflaggen.

Grüßen möchte ich auch all diejenigen, die leider aus persönlichen oder gesundheitlichen Gründen nicht an unserem Schützenfest teilnehmen können. 

Ich wünsche allen Schützenbrüdern, Euren Familien, Freunden, Bekannten und Gästen drei wunderschöne und harmonische Schützenfesttage mit viel Sonnenschein.

Herzlichst Euer Schützenoberst 
Werner Müller 


Alles über die Jubilare und das Leiberger Schützenwesen und vergangene Schützenfeste

So verlief das Kaiserschießen am 3. Mai 2008

So verlief das Jungschützenvogelschießen

Zurück zur Startseite Leiberg


Berichte und Bilder zum Leibeger Schützenfest 2018

Berichte und Bilder zum Leiberger Schützenfest 2017

Berichte und Bilder zum Leiberger Schützenfest 2016

Berichte und Bilder zum Leiberger Schützenfest 2015

Berichte und Bilder zum Leiberger Schützenfest 2014

Berichte und Bilder zum Leiberger Schützenfest 2013

Berichte und Bilder zum Leiberger Schützenfest 2012

Berichte und Bilder zum Leiberger Schützenfest 2011

Berichte und Bilder zum Leiberger Schützenfest 2010

Berichte und Bilder zum Leiberger Schützenfest 2009

Berichte und Bilder zum Leiberger Schützenfest 2008

Berichte und Bilder zum Leiberger Schützenfest 2007

Berichte und Bilder  zum Leiberger Schützenfest 2006

Berichte und Bilder  zum Leiberger Schützenfest 2005

Berichte und Bilder zum Leiberger Schützenfest 2004

Berichte und Bilder vom Leiberger Schützenfest 2003

Berichte und Bilder vom Leiberger Schützenfest 2002

Berichte und Bilder vom Leiberger Schützenfest 2001

Alles über das Schützenwesen in Leiberg

Der Heimatschutzverein stellt sich hier mit eigenen Seiten vor

Und so schossen die Jungschützen auf den Adler

Zurück zur Startseite Leiberg