Willkommen in Leiberg
im Herzen von Leiberg



           Leiberg SPORTVEREIN - AKTUELL
           Präsentiert vom Heimat- und Verkehrsverein



Der entscheidende Moment: Hendrik Mühlenbein erzielt im Aktuellen Sportstudio oben links den zweiten Treffer. Es staunen  (von links) ZDF-Moderator Sven Voss sowie die Weltmeister Mariama Jamanka, Annika Drazek und Arnd Peiffer .

Hendrik Mühlenbein besiegt im ZDF-Sportstudio drei Weltmeister

    Mainz/Bad Wünnenberg/Leiberg. Doller Abend für Fußball-Torjäger Hendrik Mühlenbein von der Fußballspielvereinigung (FSV) Bad Wünnenberg/Leiberg in Mainz: Vor einem Millionen-Fernsehpublikum hat der heimische Torjäger gegen prominente Sportler beim bekannten Torwandschießen in der Livesendung „Aktuelles Sportstudio“ gewonnen. Hendrik Mühlenbein erzielte als Herausforderer  zwei Treffer.  Seine Gegner, der Biathlon-Weltmeister Arnd Peiffer sowie das Weltmeister-Bob-Duo Mariama Jamanka/Annika Drazek. Der FSV Stürmer erzielte an der berühmten Torwand zwei Treffer, die drei Weltmeister zusammen nur einen Treffer.

Wer das Torwandschießen sehen möchte: https://www.zdf.de/sport/das-aktuelle-sportstudio/torwandschiessen-hendrik-muehlenbein-gegen-arndt-peiffer-mariama-jamanka-und-annika-drazek-100.html





HTSV Leiberg verleiht 90 Sportabzeichen

    Leiberg. Der HTSV Leiberg hat jetzt in der örtlichen Sporthalle die im Vorjahr erworbenen Sportabzeichen verliehen. Darüber freuten sich insgesamt 90 Teilnehmer, darunter 72 Kinder und Jugendliche.

    Im Anschluss der Verleihung gab es noch ein paar glückliche Gewinner der alljährlichen Verlosung: Diego Stratmann und Lea Pickhardt (Verlosung Kinder), Carolin Jänsch (Verlosung Jugendliche) und Silvia Motnik (Verlosung Erwachsene) freuen sich über Gutscheine vom „Cineplex Pollux Paderborn“ und von der Paderborner Werbegemeinschaft.

    HTSV-Sprecherin Ramona Diuscher: "Wir möchten Euch nochmals für Eure sportliche Leistung beglückwünschen und sehen Euch und jeden interessierten an den „ein oder anderen“ angegebenen Terminen auf dem Sportplatz wieder.

   Achtung: Die Termine für das diesjährige Jahr mussten aufgrund der Bausituation am Leiberger Sportplatz geändert werden. Aktuelle Daten finden Interessierte auf „www.htsv-leiberg.de. 





Madlen Dören(23) ist neue Vorsitzende im HTSV-Leiberg: Sie steht damit an der Spitze von 705 Mitgliedern. Madlen Dören löst Christian Carl (43) ab, der 16 Jahre lang im HTSV Vorstandsarbeit geleistet hat. Christian Carl ist nun Ehrenvorsitzender im HTSV Leiberg.


Leiberg plant für 70.000 Euro Downhill-Strecke im Aatal
23-jährige Madlen Dören führt jetzt 700 HTSV-Mitglieder
Blauen Funken eilen von Erfolg zu Erfolg
Sportverein auch attraktiv für auswärtige Mitglieder
HTSV unterstützt Kunstrasenplatz mit 25.000 Euro


     
Leiberg. Mit Madlen Dören steht nun eine 23-Jährige an der Spitze des mitgliederstärksten Vereins in Leiberg: Madlen Dören hat von Christian Carl, der auch Ortsvorsteher ist, die Führung von jetzt mehr als 700 Mitgliedern im Heimat-, Sport- und Turnvereins (HTSV) Leiberg übernommen. Nach Marion Schlucker-Kluthe  ist Madlen Dören damit die zweite Frau an der Spitze des gut 70 Jahre alten Vereins. In der HTSV-Generalversammlung wurde auch bekannt, dass eine neue Leiberger Sportgruppe im Aatal in Bad Wünnenberg den Bau einer bis zu 70.000 Euro teuren Downhill-Strecke plant.

   Ortsvorsteher Christian Carl (43), der auch CDU-Stadtvorsitzender in Bad Wünnenberg ist, hatte nach 16-jährigr Vorstandsarbeit wegen Überlastung seinen Rückzug aus der Spitze des HTSV angekündigt. Einstimmig wählte die Generalversammlung, die mit 120 Teilnehmern im voll besetzten Saal des Landgasthofes Kaiser eine Rekordbeteiligung erlebte, Madlen Dören zur Nachfolgerin. Sie führte einen Beschluss herbei, ihren Vorgänger Christian Carl zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Mit Friedel Hillebrand und Christian Carl sind nun zwei Ehrenvorsitzende im Verein.

    Der bisherige Vorsitzende Christian Carl gab bekannt, dass der HTSV Leiberg bei der Stadt Bad Wünnenberg einen Antrag zur Anlage einer Downhill-Strecke gestellt hat. Für mutige Radfahrer sollen Hindernisse eingebaut werden.  Die Strecke soll vom Hassel oberhalb der Aabach-Talsperre ins Bad Wünnenberger Aatal führen. Dazu ist im HTSV Leiberg eine Downhill-Gruppe als neue Abteilung gegründet worden. Die Kosten in Höhe von 60.000 bis 70.000 Euro sollen im Wesentlichen über Sponsoren abgedeckt worden. Da richtet sich der Blick auf die Energiestiftung Sintfeld, die seit etlichen Jahren mit Erlösen aus der Windkraft-Stromgewinnung mit hohen Summen Projekte im Stadtgebiet fördert.

   Der HTSV Leiberg hat jetzt erstmals die 700-Mitglieder-Marke geknackt. Mehr als 70 Neueintritte im Vorjahr zeige die Sogkraft des Breitensportvereins, der auch ohne Fußball-Abteilung offenbar so attraktiv wie nie ist. Inzwischen hat der Frauenanteil im HTSV  klar die Oberhand. Etliche Mitglieder auch außerhalb von Leiberg nehmen gern die wöchentlichen Übungsangebote an. Aus 23 Abteilungen lagen den Mitgliedern in der Generalversammlung Berichte vor. Von Volleyball, Badminton, Zumba, Lauftruppe Radsport, Volkslauf, Mutter-Kind-Turnen bis Wandern, Kinderturnen Kindergartenalter, Gardetanzgruppen, Kindermusical oder Pilates und „Wir warten aufs Christkind“ reicht die Angebotspalette des HTSV Leiberg. Fast 10.000 Kilometer hat allein die Radlergruppe abgestrampelt (Foto rechts: Für 60-jährige Vereinszugehörigkeit ehrte der scheidende Vorsitzende Christian Carl - rechts - Dieter Schäfer, Friedhelm Salmen und Hans Olbrich - von links. Es fehlen Heinz Hesse, Siegfried Pickhardt und Meinolf Stich).

    Allein die drei Funkengarden, die bei Gardecontests von Erfolg zu Erfolg eilen, zählen mittlerweile fast 50 Mädchen und Frauen. Erst jetzt wieder haben Leiberger Blaue Funken beide ersten Plätze beim Contest in Kleinenberg geholt. Am 16. März laden die Blauen Funken zum eigenen, mittlerweile dritten Gardecontest in die Leiberger Schützenhalle ein. Oder die Gruppe Kindermusical: Mehr als 800 Zuschauer haben die drei Aufführungen von „Ronja Räubertochter gesehen“. In diesem Jahr steht „Aladin und die Wunderlampe“ im Herbst auf dem Spielplan.

   Schatzmeister Jürgen Schmidt meldete für das Kassenjahr 2018 einen Überschuss in Höhe einer hohen vierstelligen Summe. Der von der Generalversammlung genehmigte Wirtschaftsplan sieht vor, dass der HTSV Leiberg 25.000 Euro zum Bau einer neuen und etwa 650.000 Euro teuren Kunstrasenanlage im Aftetal beisteuert. Die Bauarbeiten haben begonnen.  Der HTSV möchte am neuen Sportplatz auch weiterhin Sportheim und Außenbahnanlagen nutzen.

    Auf Antrag der scheidenden Kassenprüferin Anja Rustemeier erteilte die Versammlung dem Vorstand einstimmig Entlastung.

    Neben der Neuwahl der Vorsitzenden Madlen Dören gibt es mit Ricarda Linnemann und Kerstin Schmidt als Beisitzerinnen weitere neue Gesichter im Vorstand. Rolf Schäfer wurde als Geschäftsführer im Amt bestätigt. Neue Kassenprüferin ist Anja Salmen, die die turnusgemäß ausscheidende Anja Rustemeier ablöst.

    Erstmals hat der Verein Mitglieder mit 60-jähriger Vereinszugehörigkeit geehrt. Dazu gehören Hans Olbrich, Dieter Schäfer, Friedhelm Salmen, Heinz Hesse, Siegfried Pickhardt und Meinolf Stich. Seit 50 Jahren sind die Brüder Paul und Karl-Heinz Schmidt im HTSV (Foto links). Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Patrick Pätzold, Hiltrud Pickhard, Rudolf Pickhardt, Matthias Rieger, Thomas Rieger, Sabine Neubauer, Michael Olheiser, Monika Pätzold, Tobias Hesse und Paul Dören geehrt.

     Ausgezeichnet wurden auch Tabea Schäfer, Carla Rustemeier und Lena Dören: Sie haben auf dem Weg zum Übungsleiter die Gruppenhelferausbildung bestanden.  Die Familien Discher, Jänsch, Motnik/Hillebrand, Langer, Hesse und Carl bekamen Urkunden, weil sie das Familiensportabzeichen geschafft haben. Insgesamt zählt er HTSV 90 Sportabzeichen im Vorjahr.

Sie sind seit 25 Jahren Mitglieder im HTSV Leiberg. Links Ehrenvorsitzender Christian Carl.

Der HTSV hat Urkunden für Familien-Sportabzeichen verliehen.

Es gibt neue Gesichter im HTSV-Vorstand. Von links: Die Beisitzerinnen Kerstin Schmidt und Ricarda Linnemann, Vorsitzende Madlen Dören, Ehren-Vorsitzender Christian Carl und Geschäftsführer Rolf Schäfer. "Wir haben ein gut aufgestelltes Vorstandsteam", sagte Vorsitzende Madlen Dören.

So gut war wohl noch nie eine HTSV-Jahreshauptversammlung besucht. Es kamen 50 Mitglieder mehr als erwartet. Gastwirt Josef Kaiser und sein Team mussten Stühle und Tische schleppen. Die leistungsstarke Küche schaffte es dennoch, alle mit einem Frühstück zu beglücken.




HTSV Leiberg sucht dringend Übungsleiter für mehrere Sportangebote
 
     Leiberg. Neben der Übungsleitersuche für das diesjährige Kindermusical sucht der HTSV Leiberg beispielsweise auch für die Ballspiele dringend einen neuen Übungsleiter/in.

     Das Sportangebot findet immer dienstags von 16.30 bis 17.30 Uhr statt.
Wird kein neuer Übungsleiter gefunden, muss das Angebot leider eingestellt werden.

    Interessenten können sich bei Madlen Dören, Tel. 02953/1861, madlendoeren@t-online.de oder bei jedem anderen Vorstandsmitglied melden.






HTSV Leiberg sucht dringend Übungsleiter

 

   Leiberg. Der HTSV Leiberg sucht dringend Übungsleiter für die Gruppen Kinderturnen, Kindertanzen, Musical und Pilates. Die Sportkurse können auch von mehreren gemeinsam angeboten werden. Sollten sich keine Übungleiter finden, will der HTSV das Angebot einschränken. 

 

  Interessenten können sich bei Christian Carl, Tel. 02953/964663, carl.christian@freenet.de oder bei jedem anderen Vorstandsmitglied melden.





FSV-Nachrichten und Informationen auch per App abrufbar

    Bad Wünnenberg/Leiberg.  Einige kennen Sie bereits - die neue FSV-App. Hier werden Interessierte  in Zukunft über aktuelle Ereignisse rund um die FSV auf dem Laufenden gehalten. Sei es im sportlichen Bereich über die Jugend, Senioren oder Alten Herren oder über Veranstaltungen wie das DFB Mobil, Helfer-Essen oder Generalversammlung. Alles Wissenswerte ist dort zu erfahren.

    Mittlerweile hat sich die App auch schon etwas gefüllt und bietet zahlreiche Informationen über Termine, Senioren, Vorstand und Sportstätten bis hin zu einer direkten Verlinkung zur fussball.de.

   FSV-Sprecher Björn Hesse: "Leider kommt Microsoft momentan nicht voran, deshalb dauert die Veröffentlichung der App im Windows Marketplace noch etwas. Für Apple (über den Appstore), Android oder Amazon Handys (über diesen link: http://www.chayns.net/67237-12251/app)  steht die App jedoch bereits bereit".