Fehler

[SIGPLUS_EXCEPTION_MEMORY] Ungenügend Arbeitsspeicher um eine operation an Root/images/Bilder/Kindergarten/Schuetzenfest2022/KiGaFest2.JPG auszuführen, ungefähr 72000000 Byte werden benötigt, 48234496 Byte sind verfügbar. (Es kann nicht der gesamte verfügbare Speicher belegt werden, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.)

Weihnachtsfeier der Eingreiftruppe

Gestern Morgen feierte die Eingreiftruppe ihre Weihnachtsfeier in der Hödde-Halle als Abschluss eines arbeitsreichen Jahres. Gudrun Donschen spendierte ein leckeres Frühstück mit belegten Brötchen, Rührei und Speck. Vielen Dank dafür! Unser Vorsitzender Hubert Dören sorgte für die Bescherung. Silvia Kell überraschte uns mit selbstgemachtem Bratapfel-Likör, Nußecken, Plätzchen und Pralinen. Auch dafür vielen Dank. Nach einigen gemütlichen Stunden endete die Feier im frühen Nachmittag.

20221220 090409 20221220 090503
20221220 090508 20221220 090533
20221220 094901 20221220 095233

Leiberger Winter von oben

Heute Morgen habe ich diese Bilder vom Wiesenweg aus mit der Drohne aus 120m Höhe aufgenommen.

Wiesenweg120c

Wiesenweg120d

Adventszauber am Samstag

Diese sehr schönen Fotos vom Adventszauber hat uns Martin Carl (Schäpperjans) zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.

AdventszauberMartin

IMG 1556

Winter in Leiberg

Gestern musste die Eingreiftruppe bei -7° die drei Markthütten am Glockenturm abbauen. Entschädigt wurden wir durch diesen herrlichen Blick auf das winterliche Leiberg in der Morgensonne.

20221213 115218

Vorbereitungen für Adventszauber am Glockenturm

In zwei Sonderschichten hat die Eingreiftruppe gestern und heute die Marktbuden bei Nässe und Kälte an der Schützenhalle abgebaut und am Glockenturm aufgestellt. Zum Aufwärmen gab es von Sabine und Bartholomäus einen leckeren Glühwein. Vielen Dank euch beiden.

20221209 120507

20221209 120544

Adventsnachmittag der kfd Leiberg

Die kfd Leiberg hatte für gestern zur Adventsfeier ins Pfarrheim eingeladen. Mit besinnlichen Texten und gemütlichem Kaffeetrinken starteten zahlreiche Teilnehmerinnen gemeinsam in die Vorweihnachtszeit. Anschließend fand bei Kerzenschein eine Adventmesse in der Kirche statt.

20221129 160046

20221129 160948

20221129 170123

Energie sparen bei Weihnachtsbeleuchtung

Der Heimat- und Verkehrsverein Leiberg möchte auch in diesem Jahr nicht auf die Weihnachtsbeleuchtung der Tanne im Bruch und am Glockenturm verzichten.

Allerdings wird die Beleuchtung nachts von 23 Uhr bis 6 Uhr abgeschaltet.

20201130 164718 20201130 165028

Bäckerei Kaiser beherrscht Königsdiziplin

Die Innung für das Nahrungsmittelhandwerk Paderborn hat wieder eine Stollenprüfung durchgeführt. Ein Qualitätsprüfer des Deutschen Brotinstituts e.V. führte diese Prüfung nun bei den Stollen der heimischen Handwerksbäcker durch. Er testete das Weihnachtsgebäck nach genau vorgegebenen Kriterien. Bei denen nicht nur Aussehen und Geschmack eine Rolle spielten, sondern auch die Krusteneigenschaften, die Lockerung und die Struktur. Hat ein Stollen bei der Prüfung die volle Punktzahl erreicht, so wird er mit "sehr gut" bewertet. Ein "Gold" gibt es für konstante Top-Qualität, wenn der Stollen in drei aufeinanderfolgenden Jahren mit sehr gut bewertet wurde.  Ein "gut" gibt es bei einer Punktzahl von 90 bis 100. 

Die heimische Bäckerei Kaiser hat wieder mal besonders gut abgeschnitten. Folgende Ergebnisse wurden erzielt:

Sehr gut - Gold: Butterstollen, Butterstollen mit Mandelfüllung, Mozartstollen

Sehr gut: Stollewipfel, Café au Lait Stollen, Butter Mandelstollen mit Schokotropfen,

Gut: Eierlikörstollen, Phantasie in Nuss, Mandel-Butterstollen mit Marzipan

Die leckeren Stollen gibt es in den Filialen der Bäckerei Kaiser

 

 

Neubaugebiet Zum alten Sportplatz

Im Neubaugebiet geht es tüchtig voran. Wir werden alle paar Wochen den Baufortschritt dokumentieren.

Wandergruppe des HTSV ist in die neue Saison gestartet

Bei sommerlichen Temperaturen ist die Wandergruppe des HTSV Leiberg in die Saison 2022/2023 gestartet.

hier die Termine der Wandergruppe:

26.11.2022    Auswärtswanderung in Kleinenberg mit Besuch des Adventsmarktes
17.12.2022    Jahresabschluss-/Weihnachtsfeier
24.12.2022    keine Wanderung
01.01.2022    keine Wanderung
28.01.2022    Auswärtswanderung in Paderborn (Paderwanderweg)
25.02.2022    Auswärtswanderung (Ziel wird noch abgestimmt)
25.03.2022    Auswärtswanderung (Ziel wird noch abgestimmt)
15.04.2022    keine Wanderung
29.04.2022    Saisonabschluss
 
Die Wanderer-/innen treffen sich jeden Samstag um 14.00 Uhr am Nollenplatz in Leiberg. Auch Einsteiger/innen sind herzlich willkommen. Auf die Wünsche und die Kondition der Teilnehmer/-innen wird eingegangen. Gewandert wird ca. 2 Stunden in und um Leiberg.
 
IMG 4846klein
 

Markus Wippermann zum ev. Pfarrer in Zweckel berufen

„Wir erkennen deine Priesterweihe als lebenslangen Auftrag an Wort und Sakrament dankbar an. Heute nehmen wir dich formell in den Dienst der evangelischen Kirche auf und verpflichten dich auf die bei uns geltenden Bekenntnisgrundlagen. Welcher Tag wäre dafür besser geeignet als der Reformationstag?“, so Superintendent Steffen Riesenberg bei der Berufung von Pfr. Markus Wippermann in den Dienst der Ev. Kirche in der St. Stephani-Kirche in Zweckel. Markus Wippermann war vor Jahren als katholischer Priester geweiht worden, hatte sich jetzt aber entschlossen, in der Ev. Kirche tätig zu sein. Augenzwinkernd zog Riesenberg die Parallele zum Reformator Martin Luther: „Martin Luther war nicht immer Lutheraner. Das wird manche erstaunen, stimmt aber: Martin Luther wurde katholisch getauft.“, so Riesenberg. In seiner Ansprache betonte er die gemeinsame Geschichte und den gemeinsamen Auftrag der evangelischen und der römisch-katholischen Kirche.

"In beiden Kirchen geht es um die Verkündigung der guten Botschaft von Jesus Christus", unterstrich Markus Wippermann in seiner Predigt. Unter den Zuhörenden waren auch zahlreiche katholische Weggefährten, die ebenfalls Segen für seinen zukünftigen Dienst wünschten.

Nach dem Festgottesdienst traf sich die Gemeinde zu einem Empfang im Gemeindehaus, wo reichlich von der Möglichkeit Gebrauch gemacht wurde, Markus Wippermann zu seinem Dienstbeginn zu gratulieren.

(Mitteilung der Evangelischen Kirchengemeinde Gladbeck)

IMG 4903

IMG 4904

IMG 4905

Bürgerinformationsveranstaltung

Über 100 Leiberger Bürgerinnen und Bürger haben am 26.10. den Weg zur Bürgerinformationsveranstaltung in den Landgasthof Kaiser gefunden. Ortsvorsteher Reinhard Dören hatte hierzu Bürgermeister Christian Carl, Christian Kramps als Sachbearbeiter für die städtischen Kindergärten sowie die Leitung des Leiberger Kindergartens eingeladen.

Der Bau eines neuen Kindergartens im Oberdorf an der Hauptstraße war das beherrschende Thema. Der jetzige Kindergarten ist nach mehrfachen Erweiterungen für 55 Kinder gebaut. Zurzeit werden dort, provisorisch mit einer Genehmigung des Jugendamtes bis Sommer 2024, 78 Kinder betreut. Diese Zahl bleibt auch in den nächsten Jahren relativ konstant. Prüfungen der Erweiterung oder anderer Lösungen führten zu keinem positiven Ergebnis. Aus wirtschaftlichen Gründen entschied der Rat, den neuen Kindergarten von privaten Investoren bauen zu lassen und ihn dann langfristig zu mieten. In einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren wurden mehrere Grundstücke angeboten. Aufgrund der Lage und Größe dieses Grundstücks wurde dieses Grundstück für am besten geeignet beurteilt und der Stadtrat beschloss hierfür den Zuschlag zu geben.

Der neue Kindergarten wird eine Fläche von ca. 1400 m² auf 2 Etagen haben (Der jetzige hat ca. 900 m².) Die Außenspielfläche wird ungefähr 900 m² gegenüber ca. 700 m² jetzt haben. Zusätzlich werden im Dachgeschoss und Obergeschoss noch Wohnungen gebaut.

Elke Poser stellte die Aufteilung des Kindergartens vor und freute sich, dass die Wünsche des Kindergartens großzügig in die Planungen aufgenommen wurden. Aus der Versammlung kam Kritik vor allem an der zukünftigen Parksituation im Bereich der Einmündung der Dechant-Jürgens-Straße auf. Bürgermeister Christian Carl erläuterte, dass für die Hauptstraße in diesem Bereich, wie vor jedem Kindergarten, eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h eingerichtet werde und verwies auf die geplanten Parkplätze auf dem Grundstück und öffentliche Parkplätze in nächster Nähe, sowie Parkmöglichkeiten an der Dechant-Jürgens-Straße. Man war sich einig, dass die derzeitige Parksituation am Hohlen Weg noch kritischer ist.

Der Friedhof soll insoweit umgestaltet werden, dass an der von Einsturz bedrohten Bruchsteinmauer zum Kindergarten die Mauerkrone entfernt und dann angeböscht und bepflanzt wird. Das Hochkreuz erhält einen repräsentativen Zugang vom Mittelweg aus.

Der Köpkes Berg soll in diesem Jahr renoviert werden. Hierfür wurde ein Planungsentwurf vorgestellt, der eine Verrohrung des Grabens am Wirtschaftsweg zum Lindlaufweg und ein Regenwasserauffangbecken in der Wiese innerhalb der Kehre des Köpkes Berg vorsieht, aus dem das Wasser nach Großregenereignissen aufgefangen und langsam abgegeben und in die Afte geleitet wird. Im unteren Teil soll der Köpkes Berg verbreitert werden und Ausweichstellen geschaffen werden. Bürgermeister Carl erklärte, dass diese Maßnahnme für 2023 geplant sei und man zurzeit noch Fördermöglichkeiten prüfe. Außerdem müsse die Planung noch im Deteil mit dem Planungsbüro und den Naturschutzbehörden abgestimmt werden.

Blumenzwiebeln sind in der Erde

Mit tatkräftiger Unterstützung durch Baggerführer Pepe Stich (10) haben wir am Samstag knapp 2000 Blumenzwiebeln unter die Erde gebracht. Wir freuen uns jetzt schon auf die Blütenpracht im Frühling.

Neue Blumenbeete an der Höddehalle

An der Höddehalle werden neue Blumenbeete zwischen den Obstbäumen angelegt. Für die Bepflanzung wurden 2000 Blumenzwiebeln gekauft.

"Tecker Herbert" hat die Streifen gefräst. Franz Bölte stellte uns gestern dankenswerterweise seinen Minibagger samt Baggerführer Pepe Stich zur Verfügung. Der 10-jährige Pepe hat die acht Beete ruck zuck etwa 10 cm tief ausgehoben. Es war eine Freude zu sehen, wie toll er den Bagger beherrscht. Ein herzliches Dankeschön von der Eingreiftruppe an Franz und Pepe.

Rosenkranzandacht mit Primiz-Segen

Am vergangenen Donnerstag Abend fand eine Andacht der besonderen Art in St. Agatha statt. Im Monat Oktober, in dem das Gebet des Rosenkranzes in besonderer Weise bedacht wird, fanden sich viele Gläubige an diesem Abend ein, um für den Frieden zwischen Russland und der Ukraine den Rosenkranz zu beten. Zu Gast war einer der beiden Neupriester, die am Pfingstsamstag dieses Jahres im Paderborner Dom die Priesterweihe empfingen. Andreas Todt stammt gebürtig aus Neheim im Sauerland und ist nun als Vikar in Olpe tätig. Der Primiz-Segen ist eine besondere Form des priesterlichen Segens, den ein Neupriester ein Jahr lang nach seiner Weihe spenden kann. Nicht nur in seinem Wirkungsfeld, sondern auch darüber hinaus, was bei vielen Gläubigen mit Freude angenommen wird.

Beim Primiz-Segen legt der Priester die Hände auf den Kopf und spricht ein eigenes Gebet, dass unter Anrufung der Heiligen den Segen und Beistand Gottes für die zu segnende Person erbittet. Gott allein ist die Quelle und der Ursprung allen Segens und Jesus Christus ist Mittler dieses Göttlichen Segens. Der Priester schenkt sein Leben in der Weihe Gott und stellt sich in den Dienst Jesu Christi und möchte so „Werkzeug“ des Segens sein. Dies wird in der Spendung des Primiz-Segens in schöner Weise zu Ausdruck gebracht.

Dominic Molitor, Vikar

Primiz

Foto: Pfarrei St. Agatha 

Arbeitsreicher Tag bei der Eingreiftruppe

Bei der Leiberger Eingreiftruppe gab es heute allerhand zu tun:

- 59 Blumenkästen an der Kirche und im Bruch einsammeln

- Leiterwagen für den Winter einmotten

- Zelt in der Höddehalle aufbauen für Helferfete zum Waldfest

Wildblumenwiese an der Höddehalle

Nachdem "Tecker Herbert" letzten Monat die Wildblumenwiese gemäht hatte, wurde der getrocknete Schnitt heute mit schwerem Gerät abgeholt.

Maeher Traktor

Eheleute Jeske geben ihre Ehrenämter auf

Zum Jahresende scheiden Maria und Dieter Jeske aus ihren Ehrenämtern aus.

20221007 100030   Seit über 10 Jahren kümmert sich Maria Jeske um den Blumenschmuck und um die Altartücher in der Leiberger Kirche. Die Blumen stammten oft aus ihrem eigenen Garten und aus anderen Leiberger Gärten. Als Abschluss-Arbeit hat sie zum Erntedank nochmal den schönen Lorbeerkranz gewunden.

 

 

Dieter Jeske hat seit 33 Jahren die Blumenkästen an der Kirche und im Bruch getränkt und gepflegt. Allein an der Kirche sind dies 52 Blumenkästen, die im Sommer mehrfach wöchentlich getränkt werden müssen. Im Bruch sind es die Blumen am Geländer bei der Bushaltestelle und auf dem Leiterwagen.

Fotos: Georg Hegers

 

IMG 4039

IMG 4025

IMG 4030

Erntedankgottesdienst auf dem Bauernhof

Die kfd Leiberg hatte gestern Abend zu einem Erntedankgottesdienst auf dem Bauernhof Johannes Henneken (Meinolwes) eingeladen. Vikar Dominic Molitor feierte die Messe am schön geschmückten Altar vor zahlreichen Besucherinnen und Besuchern.

Kirche zu Erntedank schön geschmückt

Zum Erntedank wurde unsere Kirche von Martina Hesse und Maria Jeske sehr schön geschmückt.
Fotos: Georg Hegers

HTSV Leiberg sucht dringend Übungsleiter für die Gruppe „Tanzalarm“!

DU hast Spaß am Tanzen?
Und magst es mit Kindern zu arbeiten?
Dann bist DU bei uns genau richtig!

Die Gruppe „Tanzalarm“ findet immer freitags von 16:00-17:00 Uhr in der Leiberger Sporthalle statt. Die Kinder fangen mit Tanzspielen und leichteren Tanzabläufen an und lernen somit Taktgefühl, den Bezug zur Musik und die Freude an Tanz und Bewegung. Getanzt wird Hip-Hop bis Jazz-Dance und alles was sonst Spaß macht. Die Ergebnisse werden im Jahresverlauf bei unterschiedlichen Veranstaltungen präsentiert.

Unsere Kinder vom „Tanzalarm“ werden zurzeit alleine von Melina Pickhard trainiert. In der Gruppe tanzen 25 bis 30 Kinder vom letzten Kindergartenjahr bis zur zweiten Klasse. Alleine ist das Leiten der Gruppe nicht möglich, so dass Melina dringend Unterstützung benötigt.

Der HTSV Leiberg möchte diese Gruppe nicht aufgrund von fehlenden Übungsleitern schließen müssen. Die Nachfrage bei den Kindern ist sehr groß, so dass wir theoretisch sogar eine weitere Gruppe eröffnen könnten.

Interessenten können sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei den Vorstandsmitgliedern melden.

Jahreshauptversammlung Löschgruppe Leiberg

Am vergangenen Samstag dem 24.09.2022 konnte die Löschgruppe Leiberg nach zwei Jahren Corona Pause wieder ihre Jahreshauptversammlung im Gerätehaus durchführen. Als Gäste durfte die Löschgruppe Herrn Wittler als Vertreter des Bürgermeisters und den stellv. Wehrführer Marcus Siekaup begrüßen.

Neben dem durch Corona eher überschaubaren Jahresberichten 2020 und 2021 (insges. 41 Einsätze) standen mehr die Neuwahlen des Vorstandes und zahlreiche Ehrungen, Ernennungen und Beförderungen im Vordergrund.

Nach der einstimmigen Wahl durch die Versammlung wurden Philipp Becker (Löschgruppenführer) und Robin Eikel (stellv. Löschgruppenführer) in ihrem Amt bestätigt und zeitgleich auch ernannt. Komplettiert wird der Vorstand  durch Thomas Jeske (Kassierer) und Chris Himmel (Schriftführer).

Befördert wurden zum Feuerwehrmann Chris Himmel, Tim Eikel, Felix Schäfer und Adrian Ebbers. Ebenfalls befördert wurden Robin Eikel (Brandmeister), Christian Niedernhöfer (Brandinspektor) und Martin Carl (Brandoberinspektor).

Geehrt mit dem Feuerwehr Ehrenzeichen des Landes NRW für 25 jährige Mitgliedschaft wurde Stefan Hillebrand.

Nachdem zum Ende der Versammlung unter dem Punkt „Verschiedenes“ noch etwaige Feuerwehrthemen diskutiert wurden, schloss Becker gegen 20:30 Uhr die Versammlung und bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und wünschte allen noch einen geselligen Abend im Gerätehaus Leiberg.

IMG 0914

Vikar besucht Eingreiftruppe

Unser neuer Vikar Dominic Molitor hat  am 6. September die Eingreiftruppe in der Höddehalle besucht. Bei strahlendem Sonnenschein wurde dieses Erinnerungsfoto geschossen.

Vikar02

Danke allen Besuchern beim Krautbinden

Das traditionelle Krautbundbinden auf Heidemanns Hof ist auch in diesem Jahr von zahlreichen Besuchern genutzt worden, um neben dem Krautbundbinden eine Spendenaktion zu unterstützen: „Wir, der Leiberger Frauen- und Generationstreff“, so Ramona Köhler, „möchten die Krautbunde gegen eine Spende abgeben und damit in einer Aktion das Kinderspital Zürich unterstützen“.

900 Euro können wir dank Eurer tatkräftigen Unterstützung beim Binden und Verkaufen der Krautbunde spenden. Die Leibergerin Mira Kaiser wurde im Kinderspital Zürich bereits im Mutterleib am offenen Rücken operiert. Die Spende geht direkt an den Fonds „FetOpera“. Dieser unterstützt die offene fötale Chirurgie, auch wenn Krankenkassen nicht greifen.

Danke, an alle die geholfen haben und durch den Verzehr der Würstchen und Getränke diese beachtliche Summe ermöglicht haben!

Daniela Tölle
Vorstandsmitglied vom Leiberger Frauen- und Generationstreff e.V.

TC Leiberg feiert Flutlichteinweihung und Vereinsmeister auf hell erleuchtetem Tennisplatz!

Ein buntes Programm hat der Tennisverein Leiberg am 27. August unter dem Motto „Tennis bis das Flutlicht brennt“ für Jung und Alt auf die Beine gestellt. Der Tag begann mit spannenden Endspielen der Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen. Insgesamt 20 Damen und 18 Herren haben an den diesjährigen vereinsinternen Meisterschaften teilgenommen. Bei den Damen Einzel sicherte sich Marie Schmidt den 1. Platz im Damen Doppel Elena Knelsen und Vanessa Uhle. Bei den Herren schaffte es Felix Schmidt im Einzel und Marco Salmen und Florian Schmidt im Doppel aufs Siegerpodest. Bei den Herren Ü50 ist Anton Atorf und im Mixed Vanessa Uhle und Frank Rustemeier Vereinsmeister.

Bei den Kindern & Jugendlichen haben insgesamt 13 Mädchen und 14 Jungen im Alter von 5 bis 18 Jahren an den Vereinsmeisterschaften in zehn verschiedenen Wettbewerben und fünf Altersklassen teilgenommen. Die Vereinsmeister sind im Kleinfeld Einzel Matheo Kubitzki, Kleinfeld Gemischt Doppel Max Salmen und Matheo Kubitzki, U10 Junioren Midcourt Einzel Mauritz Schmidt, U10 Junioren Midcourt Doppel Mauritz Schmidt und Julius Kubitzki, U12 Gemischt Einzel Marlene Schäfer, U15 Junioren Einzel Jonah Bolte, U18 Juniorinnen Einzel Lea Pickardt, U18 Juniorinnen Doppel Lea Pickard und Sara Wegener, U18 Junioren Einzel Marius Hegers und U18 Junioren Doppel Phillip Kaufmann und Marius Hegers.

Auch bei der 1. TC Boulemeisterschaft war der Ansturm groß. 32 Personen haben bei dem Turnier mit den silbernen Kugeln mitgespielt. Den 1. Platz sicherten sich Lena Dören & Thomas Hegers gefolgt von Heinrich Stich & Jonas Hüser auf Platz 2 und Kathrin Hüser & Lukas Becker auf Platz 3. Da nicht mehr alle Sieger vor Ort waren, werden die Gewinne in Kürze persönlich übergeben. Wer Interesse an Boule hat oder das Spiel testen möchte, ist jeden Dienstag ab 17:30 Uhr zur Schnupperstunde eingeladen.

Vorsitzender Frank Rustemeier freut sich über die vielen Besucher an dem Tag und große Resonanz bei den Vereinsmeisterschaften sowie der Boulemeisterschaft: „Wir freuen uns, dass so viele Besucher und Mitglieder mit Ihrer ganzen Familie vor Ort waren. Unser Vereinsleben zeichnet sich durch attraktive Angebote für die ganze Familie aus. Wir beginnen bei den Kleinsten und investieren daher viel Zeit und Arbeit in die Nachwuchsförderung. Seit letztem Jahr bieten wir durch die Boulebahn auch den Familien unserer Tennisspieler, den Mitgliedern selbst sowie Gastvereinen eine neue Attraktion an unserer Anlage an. So wird ein Tennistag, der sich bei unseren zwei Plätzen durchaus in die Länge ziehen kann, an unserer Anlage für Jung und Alt ein erlebnisreicher Tag.“

Nach der Siegerehrung der Vereinsmeister wurde das neue Flutlicht offiziell eingeweiht. Die insgesamt vier Flutlichter werden durch energiesparende und nachhaltige LED-Technik betrieben. Wodurch auch die laufenden Kosten für den Betrieb sehr gering sind. 

Das Flutlichtprojekt wurde zum Teil durch öffentliche Mittel bezuschusst. Zudem konnten die Kosten durch die Unterstützung regionaler Firmen und Vereine sowie durch den ehrenamtlichen Einsatz der Mitglieder halbiert werden. Der TC Leiberg bedankt sich bei allen Helfern & Unterstützern des Flutlichtprojektes: FSV Bad Wünnenberg-Leiberg, Kersting Kran- & Montageservice, JS Hochbau GmbH, AS Baumontage GmbH, Stadtsportverband Bad Wünnenberg, Unternehmensgruppe Rössler sowie alle ehrenamtlichen Helfer des TC Leiberg.

Bürgermeister der Stadt Bad Wünnenberg Christian Carl gratulierte dem Tennisverein zu der Einweihung und freut sich, dass „durch das Flutlicht ein neues Highlight geschaffen worden ist, der Mehrwert für das Stadtgebiet als Sportstadt bietet“. Auch Vorsitzender des Stadtsportverbundes Bad Wünnenberg und der FSV Bad Wünnenberg-Leiberg, Burkhard Fingerhut gratulierte und freute sich über eine der ersten LED-Flutlichtanlagen auf Tennisanlagen im Kreisgebiet Paderborn. Er lobte die hervorragende Zusammenarbeit zwischen den Vereinen im Stadtgebiet sowie mit der Stadt Bad Wünnenberg.

Beim anschließenden Schnupperturnier mit Flutlicht haben sowohl Anfänger als auch Profis gar nicht genug vom Tennis bekommen und bis spät in die Nacht gespielt. Traumhaft, wenn die Tageszeit keine Rolle mehr spielt.

Kontakt

www.tc-leiberg.de

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Instagram: TCLeiberg

Facebook: Tennisclub Leiberg

TC Boule

TC Flutlicht 1

TC Flutlicht 2

Trinkgelage mit offenem Feuer im Empertal - Polizei beendet die Veranstaltung und sichert die Personalien

Am Donnerstag fand wieder einmal ein Trinkgelage mit einem offenen Feuer an der Schutzhütte im Empertal statt.
Aufgrund der akuten Waldbrandgefahr wurde die Polizei benachrichtigt, die nach Sicherung der Personalien die Veranstaltung beendete. Es warten diverse Anzeigen an die Teilnehmer der Veranstaltung. Das Fahrverbot dürfte das kleinste Übel sein.
Um ähnlichen Veranstaltungen vorzubeugen, wird die Polizei in dem Bereich im Empertal regelmäßig verstärkt Streife fahren.

Einführung des neuen Vikars Dominic Molitor

Am heutigen Mittwoch, dem Fest des Hl. Bartholomäus, an dem in Leiberg der Lobetag ‚Battelmai‘ begangen wird, konnte unser neuer Vikar Dominik Molitor in seine Aufgabe eingeführt werden. In der vollbesetzten Pfarrkirche St. Agatha begrüßten ihn die Klänge von Orgel und Trompete beim festlichen Einzug und die Menschen unseres Pastoralen Raums ließen die Kirche beim kräftigen Gesang erzittern.

In seiner ersten Predigt führte uns Vikar Molitor die Begegnung des Nathanael (der Tradition nach der Hl. Bartholomäus) mit Jesus vor Augen. Einen besonderen Augenmerk legte er auf das von Jesus gesehen, angesehen werden und erinnerte daran, dass Jesus den Menschen in seiner Gänze erkennt und wahrnimmt.

Gemeinsam mit dem ganzen Pastoralteam und der versammelten Gemeinde feierte er die Eucharistie und legte uns den Herrn selbst, der uns anschaut, in die Hände.

Im Anschluss waren alle noch zu einem ungezwungenen Beisammensein auf dem Kirchplatz bei verschiedenen Kaltgetränken eingeladen.

Nachbarschaftshilfe

Beim Sommerfest der historischen Landtechnik in Bad Wünnenberg konnte man heute diese fleißigen Helfer aus Leiberg im Grillstand sehen.

20220821 163649

Leibergerin ist Schützenkönigin in Marienloh

Die Leibergerin Elke Bensick geb. Brummack ist neue Schützenkönigin in Marienloh an der Seite von Schützenkaiser Thomas Bensick.

Konigspaar Marienloh 2

Rückblick auf die Schiffswallfahrt der kfd auf dem Diemelsee

Am vergangenen Dienstag machte sich bei warmem Sommerwetter am frühen Nachmittag ein mit gutgelaunten Leibergerinnen und Leibergern vollbesetzter Bus auf den Weg zum nahegelegenen Diemelstausee. Am Ziel angekommen waren alle Teilnehmer höchst erstaunt, wie wenig Wasser der Diemelsee zur Zeit enthält. Dementsprechend lang war der Weg vom Ufer bis zur Schiffsanlegestelle. Zügig hatte jeder einen Sitzplatz unter Deck der "MS Muffert" gefunden und die Fahrt über den See konnte starten.

An diesem Dienstag wurde der Hl. Teresia Benedicta vom Kreuz, besser bekannt als Edith Stein, gedacht. Sie war eine deutsche Philosophin und Frauenrechtlerin jüdischer Herkunft, die 1922 die Taufe empfing und 1933 dem Orden der Karmelitinnen beitrat. In der Zeit des Nationalsozialismus wurde sie Opfer des Holocaust. 1998 wurde sie von Papst Johannes Paul II. heilig gesprochen. In der Hl. Messe, die Pastor Nixon mit den Anwesenden auf dem Schiff feierte, kam dieser Gedenktag in den besonderen Gebeten des Tages zum Ausdruck.

Im Anschluss an die Messfeier sorgte das Team der "MS Muffert" für das leibliche Wohl seiner Passagiere und servierte Kaffee und Kuchen.

Der Kapitän erläuterte allerhand Wissenswertes über den Diemelstausee. Mit dem Bau wurde bereits 1912 begonnen. Bedingt durch den 1. Weltkrieg wurde die Baumaßnahme unterbrochen und konnte erst 1919 weitergeführt werden. Die Fertigstellung erfolgte 1924. Die Aufgabe der Diemeltalsperre besteht darin, nach den Bedürfnissen der Schifffahrt auf der Oberweser, Wasser an diese abzugeben - daher auch der derzeitig niedrige Wasserpegel der Talsperre.

Gemeinsam wurde so ein gemütlicher Nachmittag, voller anregender Gespräche und interessanter Informationen in schöner Kulisse verbracht. Gerne wieder!

Endlich wieder Waldfest im Empertal

Endlich, nach vier Jahren, konnte wieder das Waldfest gefeiert werden. Schon am Nachmittag kamen viel Gäste zu Kaffee und Kuchen, auch kalte Getränke und warme Speisen, vom Grill, aus der Pilzpfanne und Hamburger waren erhältlich.

Zur Schnick-Schnack-Schnuck-Dorfmeisterschaft meldete sich die Rekordzahl von 54 Kindern an. Jedes Kind bekam ein Freigetränk und die, im Ko-System ermittelten, 4 Erstplazierten bekamen zusätzlich noch Preise.

Sieger wurde Anton Salmen (4 Jahre), der seinen Cousin Ben Schäfers (5) im Finale besiegte. Im Spiel um den 3. Platz gewann Sara Nawabi (8) gegen Lea Pickhardt (11).

Zahlreiche Gäste fanden am Abend den Weg ins Empertal, um in gemütlicher Atmosphäre eine Open-Air-Party zu feiern. Zur von DJ Tom aufgelegten Musik war die Tanzfläche bis in den frühen Morgen ständig gut gefüllt. Zwischendurch erfrischten sich die Gäste bei kühlen Getränken, der Sommer-Bowle „Kujambel“ und Longdrinks. Gegen den Hunger hatten sie Gelegenheit, sich mit Champignons, den Riesenhamburgern „Türkenburger“ oder am Grill mit Steaks, Bratwurst und Fritten zu stärken.

20-jähriges Bestehen der Radsportgruppe

Die Radsportgruppe des HTSV Leiberg feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. Dazu wurden gestern alle ehemaligen und aktuellen Teilnehmer eingeladen. Wir starteten mit einer gemütlichen Radtour um die Talsperre. An der Staumauer gab es einen Boxenstopp mit kühlen Getränken. Im Biergarten der Gaststätte Stratmann wurden anschließend Erinnerungen vergangener Radtouren ausgetauscht. 

20220813 140241

Leiberg von oben

Diese Luftbilder von Leiberg habe ich heute Morgen bei strahlendem Sonnenschein mit der Drohne aus 120 m Höhe vom Mühlenbusch aus aufgenommen.

Olympia Rallye '72 Revival 2022 fährt durch Leiberg

Wer heute zwischen 8.00 Uhr und 9.00 Uhr in der Leiberger Feldflur unterwegs war, rieb sich verwundert die Augen. Auf der Hödde, dem Lindlaufweg und der Köpke, fuhren historische Autos. Porsche 356, Opel Kadett, VW Käfer, Renault Alpin, VW T1 usw. alles war dabei.  Die Olympia Rallye '72 Revival 2022 hatte am Vortag in Paderborn Station gemacht. Die heutige Etappe über 355 km führte von Paderborn über Warstein und das Sauerland nach Köln. Am Start sind 197 Teams mit 44 verschiedenen Fahrzeug-Marken und 175 unterschiedlichen Fahrzeugtypen – aus 6 Nationen.

Weitere Informationen unter:

https://www.olympiarallye72.com/

 

 

Spendenaktion Maibaumaufbau

Michael Rustemeirer hat uns gebeten, diesen Brief zu veröffentlichen:

Spende Mira

 

Geführte Wanderung um und durch Leiberg

Die Bad Wünnenberger Touristik GmbH bietet am 4. September eine Wanderung in Leiberg an. Gestartet wird um 14 Uhr am Landgasthof Kaiser. Der etwa 13 Kilometer lange Weg führt über das Aftetal in den Leiberger Wald und die Wanderer streifen dabei auch den Pestfriedhof. Auch die "Eisernen Bücher" besuchen die Wanderer. In mittlerweile sechs davon erfahren die Gäste an historischen Stätten in Leiberg, was vor vielen hundert Jahren geschah.

IMG 9021

Neben den "Einblicken" in die Leiberger Vergangenheit, bietet die Wanderung auch sehenswerte Ausblicke auf Leiberg. Lehrer Braun hat an markanten Stellen um Leiberg mit den Entlassschülern der Volksschule Anfang der 1950-ziger Jahre Steinbänke erbaut. Hier können die Wanderer die Sicht auf Leiberg genießen.

Im Anschluss an die Wanderung gibt es die Möglichkeit, im Landgasthof Kaiser einen würdigen Abschluss zu finden (Selbstzahler). Um Anmeldung wird gebeten. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der Bad Wünnenberg Touristik GmbH, Telefon 02953-99880 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Eingreiftruppe macht klar Schiff im Empertal

Die Eingreiftruppe hat heute mit vereinten Kräften das Empertal für das anstehende Waldfest vorbereitet.

60 Jahre kfd Leiberg

Mit einer „Langen Tafel“ unter dem Motto: kfd ist „gut behütet“ feierte die kfd bei schönstem Wetter am vergangenen Samstag ihr 60-jähriges Jubiläum im Garten des Pfarrheims. Zahlreiche Mitglieder folgten der Einladung zu Kaffee und Kuchen mit mottogerechter Kopfbedeckung. 

Nach der Begrüßung durch Beate Elsner konnte sich jede am reichhaltigen Kuchenbuffet, für das die kfd Mitarbeiterinnen gesorgt hatten, bedienen.

Linde Meschede gab einen Rückblick durch 60 Jahre kfd-Arbeit in Leiberg, von den Anfängen als „Mütterverein“ bis zur kfd der Gegenwart. Dabei erinnerte sie besonders an das Gründungsjahr 1962, an die Frauen, die seitdem den Vorsitz innehatten, den Kauf und die Einweihung einer neuen kfd Fahne, die Gründung der Theatergruppe im Jahr 1965 und an viele Aktivitäten, von denen einige zu wirklichen Traditionen geworden sind. Auch ein Blick über den Tellerrand durfte nicht fehlen. So gehört die kfd Leiberg dem größten Frauenverband Deutschlands an, der sich auf unterschiedliche Weisen für die Interessen und Belange von Frauen in Kirche, Gesellschaft und Politik einsetzt.

Eine Hutmodenschau mit verschiedenen Kopfbedeckungen, kommentiert von Tanja Grundmann-Hüser und Kerstin Stratmann, veranschaulichte das Motto des Tages: 

Christel Hesse präsentierte einen festlichen Hut, der besonders gut zur Freude und Feierlichkeit des Tages passt. Monika Fuhr verdeutlichte mit einem „alten Hut“, dass aus der Treue und dem Fleiß der älteren Generation, der Vorgängerinnen, mit ihren Lebensweisheiten und Glaubenserfahrungen, die heutige kfd gewachsen ist. Martina Hesse hatte sich einen Schutzhelm aufgesetzt, der den geschützten Raum der kfd symbolisieren sollte, in dem sich Ideen ausbreiten und entwickeln können. Kraft auftanken und Sonne ins Herz bringen - das können die verschiedenen Aktivitäten der kfd. Dafür steht der Sonnenhut, den Silvia Kell präsentierte. Der von Erika Motnik getragene Theaterhut weist auf die Theateraufführungen, die dem Publikum jährlich Freude und Ablenkung vom Alltag bringen. Als Zeichen für die Orientierung am christlichen Leben trug Beate Elsner eine Mitra. Linde Meschede zeigte mit einer Pudelmütze, dass es wichtig ist, Geborgenheit und Wärme zu erfahren, wenn stürmische Zeiten uns umgeben.

Ein Hut für die Zukunft unserer kfd sollte eigentlich ein Stück jeden Hutes beinhalten, damit die Arbeit, egal wie Gesellschaft und Kirche sich entwickeln, weiterhin so vielfältig und abwechslungsreich bleibt.

kfd002 kfd003
kfd002 kfd003
kfd002 kfd003
kfd002 kfd003
kfd002 kfd003
kfd002 kfd003

Leibergerin ist Schützenkönigin in Alme

Die Leibergerin Lorena Motnik ist neue Schützenkönigin in Alme an der Seite von Schützenkönig Julian Scholz.

KoeniginAlme2022 

KFD-Frauen in Salzkotten

Gestern unternahmen die Leiberger KFD-Frauen einen Ausflug nach Salzkotten. Eine Wanderung führte bei schönstem Wetter zu den Salinen. Zum Abschluß gab es ein leckeres Eis.


Fahrradgruppe in Wewer

Die Fahrradgruppe des HTSV ist heute Abend nach Wewer gefahren, um dort die Ex-Leiberger Andreas und Bärbel zu besuchen. Wir wurden herzlich empfangen und fürstlich bewirtet. Vielen Dank dafür!

Vorbereitungen fürs Waldfest

Bei der Eingreiftruppe laufen die Vorbereitungen fürs Waldfest. Heute wurde im Bruch das Banner aufgespannt. Für die Zeit vom 1. bis zum 5. August werden dringend fleißige Helfer jeweils ab 18 Uhr im Empertal gesucht. Die Eingreiftruppe schafft das nicht alleine.

BannerWaldfest

 

Leiberg von oben

Hier sind ein paar aktuelle Luftbilder vom Bruch und von der Leiberger Kirche.

Jahrestour der Radsportgruppe

Die HTSV-Radsportgruppe ist am letzten Wochenende zu ihrer zweitägigen Jahrestour gestartet. Freitag Mittag ging es für acht Teilnehmer los über Salzkotten und Steinhorster Becken nach Rietberg. In Rietberg genoss man einen schönen Abend bei gutem Essen und leckeren Getränken. Am Samstag ging es heimwärts mit einem Zwischenstopp an der Dorf-Alm in Lipperode. Insgesamt wurden 129 km und 660 Höhenmeter zurückgelegt.

Jahrestour 2022

Jahrestour 2022

Generalversammlung des Tennisclub Leiberg

Vorstand wiedergewählt – Sommersaison gestartet - Neues Sportangebot: Boule & Boccia jeden Dienstag

Nach zweijähriger coronabedingter Pause fand am 29. April 2022 die Generalversammlung des TC Leiberg statt. Auf der Tagesordnung standen u.a. die Vorstandswahlen, die neue Boule-/Bocciabahn und die Jahresberichte für 2020 und 2021. Der Vorstand um den ersten Vorsitzenden Frank Rustemeier wurde einstimmig wiedergewählt. Die weiteren Positionen werden weiterhin besetzt durch: 2. Vorsitzender: Dirk Becker, Kassierer: Franz-Gert Schlüting, Stv. Geschäftsführer: Gerhard Hesse, Stv. Kassiererin: Kathrin Hüser, Sportwart: Jörg Rustemeier, Sportwartin: Marie-Kristin Schmidt, Jugendwartinnen: Franziska Köhler, Vanessa Uhle und Sandra Hesse. Um die Präsens des Tennisvereines in den Sozialen Medien und der Öffentlichkeit zu verstärken, sowie den Anforderungen durch die Digitalisierung gerecht zu werden, wurde eine neue Vorstandsposition eingeführt. Die Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit werden im Team von Marissa Strand und Nicole Laufkötter übernommen.

Vorstahnd TC Leiberg

Mit 168 Mitgliedern halten sich die Mitgliedszahlenden des im Jahr 1981 gegründeten Tennisvereines seit etlichen Jahren stabil und sind in den letzten Jahren sogar leicht angestiegen. Die Feier zum 40-jährigen Vereinsjubiläum im Jahr 2021 viel leider der Pandemie zum Opfer. Daher wird die Jubiläumsfeier mit dem Finale der diesjährigen Vereinsmeisterschaften am 27. August nachgeholt.

Für die aktuelle Sommersaison sind 13 Mannschaften in verschiedenen Altersklassen gemeldet. Die SpielerInnen freuen sich über zahlreiche Zuschauer bei den Heimspielen. Hierbei können die Zuschauer sich auch ein Bild vom neuen Sportangebot des Vereins machen und gleich ein paar Kugeln werfen:

Letztes Jahr wurde eine Boule-/Bocciabahn angelegt. Hierdurch bietet der Verein seinen Mitgliedern, die z.B. aufgrund ihrer Gesundheit kein oder nicht mehr (so viel) Tennis spielen können, weiterhin die Möglichkeit, aktiv am Vereinsleben teilzuhaben. Unabhängig von der Vereinsmitgliedschaft sind Interessierte  jeden Dienstag ab 17:30 Uhr zur kostenlose Schnupperstunde eingeladen. Wer an einem anderen Tag eine Schnupperstunde Boule/Boccia spielen möchte oder die Bahn für ein Team- oder Firmenevent nutzen möchte, kann sich beim Verein melden. Weitere Infos und Kontaktmöglichkeiten befinden sich auf der Homepage unter www.tc-leiberg.de.

 

Generalversammlung HTSV Leiberg

Heute fand im Landgasthof Kaiser unsere Generalversammlung statt. 
In diesem Jahr konnten wir einige Mitglieder für ihre jahrelange Mitgliedschaft ehren. An dieser Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch zu 25, 50 und 60 Mitgliedsjahren. Wir hoffen ihr bleibt dem HTSV Leiberg noch viele weitere Jahre treu.
Außerdem konnten wir drei Familiensportabzeichen überreichen und zwei Zusatzehrungen im Bereich des Sportabzeichens durchführen.
Neben den Ehrungen standen auch zahlreiche Wahlen auf unserer Tagesordnung. Bei der Position der 2. Vorsitzenden gab es einen Wechsel. Wir freuen uns, dass von nun an Ricarda diesen Posten übernimmt und bedanken uns bei Karin für ihre geleistete Vorstandsarbeit. Neu im Vorstand ist Angela, die den Vorstand als Beisitzerin unterstützt. Schön, dass du dabei bist! Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt.
 
HTSV2022a
Vereinsmitgliedschaft seit 25, 50 und 60 Jahren
 
HTSV2022b
Familiensportabzeichen
 
HTSV2022c
Beisitzerin Angela Winkelmann und 2. Vorsitzende Ricarda Linnemann

Fotocollage zum Schützenfest

Ein herzliches Dankeschön an Thomas Babut, der uns diese Fotocollage zur Verfügung gestellt hat.

Collage

https://thomasbabut.de/events/schuetzenfest-leiberg-2022

Ehrungen zum Schützenfest

Ein fester Bestandteil des Schützenfestes sind die Ehrungen.

Katharina Grewe

Bereits am Vorabend des Schützenfestes machte sich eine Abordnung des Schützenvorstandes unter der Leitung von Werner Müller auf den Weg zu Katharina Grewe. Diese hatte vor 60 Jahren mit ihrem verstorbenen Mann Gerhard Grewe das Leiberger Schützenvolk regiert. Zur Erinnerung und als Dank erhielt sie vom Schützenoberst Werner Müller einen Orden und einen Blumenstrauss. In gemütlicher Runde berichtete Katharina Grewe über das Jahr ihrer Regentschaft und wusste über so manche Besonderheit zu berichten.

wieder ein Storch in Leiberg, diesmal ein Schwarzstorch

Wieder wurde in Leiberg ein Storch gesichtet, diesmal ein Schwarzstorch.

schwarzerstorch

Vielen Dank an Martin Hesse für dieses Bild.

Heinrich Stich neuer Schützenkönig ......

Mit dem 133. Schuss holte Leutnant Heinrich Stich die Reste vom Vogel aus dem Kugelfang. Zusammen seiner Ehefrau Kerstin regiert er das Leiberger Schützenvolk. Da das Königspaar in der Försterbergsiedlung wohnt, dürfte -nach fast 20 Jahren- der 3. Zug wieder durch die Afte marschieren.

IMG 6903

Heinrich Stich visiert die Reste des Vogels an.

erster Kaiser der Jungschützen

Adjudant Mike Donschen ist der erste Kaiser der Leiberger Jungschützen. Mit dem 79. Schuss holte er die Reste des Vogels von der Stange. Zuvor hatte er schon mit dem 22. Schuss das Zepter abgeschossen. Mit dem 25. Schuss wurde Manuel Pickhardt Apfelprinz und Thomas Stratmann sicherte sich mit dem 26. Schuss die Krone.

IMG 6714

IMG 6791

IMG 6811

kurzer Festumzug wegen Regen

Wegen des Regens gab es nur einen kurzen Umzug durchs Dorf.

 

IMG 6596

IMG 6616

....endlich wieder Schützenfest

Drei Jahre mussten die Leiberger Schützen warten, nun kann endlich wieder Schützenfest gefeiert werden. Auch wenn es kurz vor dem Antreten noch regnete, viele Schützen ließen es sich nicht nehmen und traten in der Schützenhalle an. Traditionell startet das Schützenfest in Leiberg mit einem Gottesdienst auf dem Kirchplatz, eine wunderschöne Kulisse. Pastor Nixon hielt sich bei der Predigt an den Wunsch von Schützenoberst Werner Müller und so dauerte diese keine fünf Minuten. Das war den Schützen und den Besuchern am Ende des Gottesdienstes einen Applaus wert. 

IMG 6461

Nach dem Gottesdienst fand der große Zapfenstreich statt. Etliche Zuschauer und das amtierende Königspaar Sandra und Rüdiger Pickhardt sowie der Jubelkönig Ferdi Hillebrand nahmen an dieser Zeremonie teil.

Mitwirkung bei der Akteurs- und Öffentlichkeitsbeteiligung („Runde Tische & Workshops“)

Verantwortungsträger, Multiplikatoren, Akteur(e) vor Ort,
Aktive und passive Klimaschützer, Initiatoren, Motivatoren, 
Berater und Vorbilder, Menschen ... - mit Herz und Seele -
engagiert für unsere Stadt ...

*************************************************************

Sehr geehrte Damen,
Sehr geehrte Herren,
Sehr geehrte Bad Wünnenberger,

Aufgrund der zunehmenden Auswirkungen der Klimaerwärmung möchte und muss sich die Stadt Bad Wünnenberg mit einem nachhaltigen Klimaschutz auseinandersetzen, in diesem Sinne werden zeitnah ein stadtweites Klimaschutzkonzept erstellt und für die Umsetzung konkrete Maßnahmen vorbereitet und umgesetzt.

In einem offenen Beteiligungsprozess möchten wir sie zur aktiven Mitwirkung bei der inhaltlichen Ausgestaltung der Maßnahmen und Projekte einladen. Die neuen Stabstelle KLIMA.Natur.Energie.Umwelt wird diesen Weg mit Ihnen gemeinsam gestalten und die zukünftige Umsetzung begleiten.

BITTE TEILEN SIE DIESE EINLADUNG MIT ALLEN MENSCHEN IN IHREM LEBENSUMFELD UND WIRKUNGSKREIS.

               „Klimaschutz ist ein Gemeinschaftswerk - von Menschen für Menschen“

                                                         -- Danke dass Sie dabei sind! –

Veranstaltungshinweise und Termine der AGs finden sie unter....

 

HOMEPAGE:                                                https://www.bad-wuennenberg.de/rathaus/klimaschutz.php

bzw. unter dem nachfolgenden link:        Einladung

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Frank Segin

Stadt Bad Wünnenberg
KLIMA.Natur.Energie.Umwelt

Kirchstr. 10

33181 Bad Wünnenberg

 Wappen


📞  +49 2953 709 66
📠  +49 2953 709 71
✉️  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
🌍  www.bad-wuennenberg.de

...

 

40 Jahre Kinderschützenfest im Kindergarten „Regenbogenland“

Bereits zum 40. Mal fand in Leiberg das alljährliche Kinderschützenfest im Kindergarten Regenbogenland statt. Dieses besondere Jubiläum wurde mit einem Familienfest und einem gut besuchten Festumzug mit musikalischer Unterstützung des Leiberger Musikvereins gefeiert.

Das Kinderschützenkönigspaar Lennox Wall (5 Jahre) und Hanna Schäfer (6 Jahre) standen im Mittelpunkt des Festes. Sie setzten sich unter insgesamt 19 Bewerbern durch (13 Mädchen, 6 Jungen) und konnten den Vogel von der Stange werfen. Nach 45 Minuten konnten die Kinder die Königin bejubeln, während der König 15 Minuten später gefeiert werden konnte.

Zum Vogelabwerfen begrüßte der Kindergarten besondere Gäste: Das Leiberger Königspaar Rüdiger und Sandra Pickhard. Sie standen den Kindergartenkindern beim Vogelabwerfen zur Seite und fieberten mit. Besonders fasziniert waren die Mädchen von dem schönen Königinnenkleid von Sandra. Nach dem Vogelabwerfen gab es leckere Waffeln, die von den Eltern gebacken wurden. Zum Abschluss spendierten die Majestäten allen Kindern eine kleine Schnuckertüte für zu Hause.

Bei schönstem Wetter versammelten sich die Schützen und Blumenmädchen am darauffolgenden Samstag im Kindergarten um das Königspaar samt Hofstaat vom Königshaus abzuholen. Dank der Unterstützung des Musikvereins und der Beflaggung durch die Nachbarn kam richtiges „Schützenfestfeeling“ auf. Für die Sicherheit sorgte der Bezirksdienstbeamte Walter Scholz, der mit seinem Polizeiwagen dem Umzug vorausfuhr. Unter großem Applaus von Eltern, Geschwisterkindern und zahlreichen Schaulustigen wurde das neue Königspaar samt Hofstaat bestaunt.

Nach dem Präsentiermarsch ging es gemeinsam mit allen Eltern und Geschwisterkindern zum Kindergarten. Hier wurde mit Königstanz und gemeinsamen Spielen weiter gefeiert. Neben Kaffee und Waffeln gab es Gegrilltes und kalte Getränke. Zum Abschluss sahen die Kinder bei einem Kasperstück, wie der Kasper mit seiner Gretel, dem Seppel und sogar dem Räuber Hotzenplotz Schützenfest in Kasperhausen feierte.

Das Fest war für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Endlich konnte wieder gemeinsam gefeiert werden.

{gallery}Bilder/Kindergarten/Schuetzenfest2022{/gallery}

 

 

Neues Königspaar im Kindergarten

DSC 0244

Wir haben ein neues Königspaar:            Hanna Schäfer und Lennox Wall

Das Königspaar und der Hofstaat erwarten am Königshaus (Lubbert-Schumacher-Straße 14) gegen 14:30 Uhr den Umzug der Kindergartenkinder. Dann geht es gemeinsam zurück zum Kindergarten, wo nach dem Königstanz alle Kindergartenfamilien, bei hoffentlich gutem Wetter, miteinander feiern.

Kindergarten zu Besuch auf dem Bauernhof der Familie Vogd

Bauernhöfe kennt so manch einer, selbst auf dem Dorf, nur aus Erzählungen und Bildern. Damit die Kinder trotzdem einen Bezug zur Natur und zur Quelle von Milch, gesunden regionalen Produkten, Getreide und Co bekommen, freuten wir uns sehr über die Einladung der Familie Vogd aus Leiberg.

DSC08022

Gleich um 9:00 Uhr morgens, bei herrlichem Wetter, machten sich die „Großen“ aus dem Regenbogenland auf den Weg zu dem Bauernhof der Familie Vogd. Der älteste Sohn Moritz hatte alle zukünftigen Schulanfänger zu sich nach Hause eingeladen.

In der Hofeinfahrt wartete er schon und alle wurden herzlich von der Familie Vogd begrüßt.

Sofort ging es über den Hof zu den Ställen. An diesem Morgen wurde tatsächlich ein Kälbchen geboren, was alle bestaunten und ganz fasziniert mit seinem noch nassen Fell betrachteten. Eifrig und voller Stolz zeigte Moritz den Kindern die „Kälberschule“. Er wusste genau Bescheid und konnte gut erklären, in welchem Alter die Tiere jeweils wo „wohnen“ und was sie fressen. Dann ging es weiter zu Olga, der liebsten Kuh auf dem ganzen Hof. Frank, der Vater von Moritz, vermittelte den Kindern anschaulich Wissenswertes und nahm den Kindern die Scheu vor dem großen Tier. Fast alle streichelten mutig Olga und viele erprobten mit Erfolg ihr Geschick beim Melken.

Dann ging es weiter zu dem Futter für die Tiere. Anschaulich und kindgerecht waren die verschiedenen Komponenten in einzelnen Portionen vor den Kindern ausgebreitet. Alle durften schauen, fühlen und riechen, was Kühe fressen. Die Kinder staunten wie viel Hunger und Durst eine Kuh hat. Weiter ging es in den großen Kuhstall. Dort durften alle den Melkroboter in Betrieb erleben.

Zum gesunden Frühstück aus den mitgebrachten Brotdosen der Kinder gab es von der Familie Vogd allerlei Leckeres aus Milch.

Bevor es wieder zurück in den Kindergarten ging trafen sich alle zum Gruppenfoto unter Opas Kirschbaum.

Vielen lieben Dank für den schönen Tag an Familie Vogd sagen alle Schulanfänger aus dem Regenbogenland.

 

Grußwort des Schützenoberst Werner Müller

Liebes Königspaar Rüdiger und Sandra Pickhardt,
liebe Jubelmajestäten,
liebe Schützenbrüder,
liebe Leibergerinnen und Leiberger,


wie in jedem Jahr schreibe ich vor unserem Schützenfest ein paar Zeilen der Begrüßung nieder. So auch in den Jahren 2020 und 2021, leider sind beide Schützenfeste der Pandemie zum Opfer gefallen, aber ich möchte auch gar nicht weiter darauf eingehen,sondern:

In diesem Jahr ist es endlich wieder soweit und wir freuen uns auf das vor uns liegende Schützenfest, welches wir gemeinsam mit euch vom 28. bis 30. Mai 2022 feiern dürfen. Ich freue mich schon jetzt auf schöne und harmonische Festtage bei hoffentlich sommerlichem Wetter.

Hierzu möchte ich, euch liebe Schützenbrüder, liebe Leiberger, liebe Neubürger und Gäste von ganzem Herzen im Namen des Vorstandes, unseres Königspaares Rüdiger und Sandra Pickhardt, sowie des Hofstaates recht herzlich einladen.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, die Schützenhalle wurde an den Wänden mit Holz verkleidet und hat einen neuen Innenanstrich bekommen. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken, die bei den Arbeitseinsätzen in und um unsere Schützenhalle so tatkräftig mitgeholfen haben.

Besonders möchte ich mich bei unserem amtierenden Königspaar Rüdiger und Sandra Pickhardt, sowie den Damen und Herren ihres Hofstaates bedanken. Ihr habt den Heimatschutzverein 2019, 2020, 2021 und 2022 hervorragend repräsentiert. Wahnsinn, was für eine Zeitspanne und wir können euch nur unseren besonderen Dank aussprechen und wünschen euch einen wunderschönen Ausklang eurer majestätischen Jahre.

Meine recht herzlichen Grüße und Glückwünsche richte ich an unsere 60.- jährige Jubelkönigin Katharina Grewe. Ebenso Grüße ich unser 25.- jähriges Jubelpaar Ferdi und Birgit Hillebrand. Sie werden am Samstagabend für ich silbernes Thronjubiläum geehrt. Allen zusammen wünsche ich viel Freude bei unserem Schützenfest.

Mein Dank und Gruß geht auch an die freiwilligen Feuerwehr Leiberg, der Polizei, der Stadt, dem Kreis, unseren Vorständen, meinen Vorstandskollegen und den vielen fleißigen Helfern, die sich dafür einsetzen, dass unsere Schützentage ein tolles Erlebnis für uns alle wird.

Ein besonderer Gruß gilt allen Kranken und denen, die leider nicht am Schützenfest teilnehmen können, verbunden mit der Hoffnung, dass sie im nächsten Jahr wieder mit uns feiern können.

Abschließend möchte ich noch alle Bewohner Leibergs bitten, zu diesem Fest die Häuser zu beflaggen. Zeigen wir allen, dass wir wieder Schützenfest feiern dürfen. Falls es dennoch kurzfristig Änderungen geben sollte, halten wir euch über die Website des Schützenvereins und der Leiberger Seite auf dem Laufenden.

Ich freue mich darauf wieder mit euch zusammen zu marschieren und wünsche allen Schützenbrüder, euren Familien, dem Königspaar mit Hofstaat, allen Gästen und der gesamten Leiberger Bevölkerung ein wunderschönes sonniges Schützenfest 2022.


Herzlichst Euer Schützenoberst
Werner Müller

WernerMueller

 

 

Grußwort des Königspaares zum Schützenfest 2022

Koenigspaar20192022

Liebe Leibergerinnen & Leiberger,

liebe Schützenbrüder,

verehrte Gäste,

ein paar außergewöhnliche Jahre liegen hinter uns. Wer hätte 2019 gedacht, dass Corona unser aller Leben so verändert? Doch man muss auch das Positive darin sehen: Rüdigers Traum, Schützenkönig in Leiberg zu sein, ging in die Verlängerung.

Nun freuen wir uns auf ein fantastisches Schützenfest und einen schönen Abschluss mit Euch.

KoenigundHofstaat

Ein herzlicher Dank geht an unseren Hofstaat für die geniale gemeinsame Zeit und die vielen unvergesslichen Momente. Mit euch hat man immer Spaß, egal ob beim Wandern im Schneesturm, beim „Anfänger“ Tanzkurs, bei diversen Schützenfestbesuchen oder gemütlichen Grillabenden.

Bedanken möchten wir uns ebenso bei unseren Familien, Freunden sowie dem Vorstand für eure Unterstützung.

Jetzt sind es nur noch ein paar Tage und die Spannung und Vorfreude auf ein großartiges Schützenfest steigt mit jeder Minute. Wir freuen uns wieder auf viele tolle Momente mit Euch und laden alle Leibergerinnen und Leiberger sowie alle Schützenfestfreunde aus Nah und Fern ganz herzlich ein, mit uns zu feiern und das kommende Schützenfest unvergesslich zu machen.

Den Anwärtern um die Königswürde wünschen wir eine ruhige Hand, ein sicheres Auge und „Gut Schuss“.

Lasst es krachen!

Euer Königspaar

Sandra & Rüdiger Pickhard

 

Neue Meßdiener

Am Sonntag den 15. Mai wurden im Gottesdienst fünf neue Messdiener in die Gemeinschaft unserer Ministranten aufgenommen.

Messdiener2022

Die Namen der neuen sind (Foto vorne von links) Sophia Hesse, Pepe Stich, Leana Schmidt, Leana Becker und Marie Niedernhöfer.

Herzlichen Dank an die Eltern, die ihre Kinder im Wunsch Messdiener/in zu werden unterstützt haben. Ein weiterer Dank geht an Elias Jänsch, Klara Siewers, Marleen Schmidt, Patrick Vitt und Linde Meschede für die Ausbildung der neuen Ministranten.

Im Auftrag der Messdiener Leiterrunde Leiberg
Kilian Jänsch