Eröffnung Downhill-Strecke

Downhill

Schulung für Leiberger Bürger

Aushang

Vikar besucht Eingreiftruppe

Unser neuer Vikar Dominic Molitor hat  am 6. September die Eingreiftruppe in der Höddehalle besucht. Bei strahlendem Sonnenschein wurde dieses Erinnerungsfoto geschossen.

Vikar02

Danke allen Besuchern beim Krautbinden

Das traditionelle Krautbundbinden auf Heidemanns Hof ist auch in diesem Jahr von zahlreichen Besuchern genutzt worden, um neben dem Krautbundbinden eine Spendenaktion zu unterstützen: „Wir, der Leiberger Frauen- und Generationstreff“, so Ramona Köhler, „möchten die Krautbunde gegen eine Spende abgeben und damit in einer Aktion das Kinderspital Zürich unterstützen“.

900 Euro können wir dank Eurer tatkräftigen Unterstützung beim Binden und Verkaufen der Krautbunde spenden. Die Leibergerin Mira Kaiser wurde im Kinderspital Zürich bereits im Mutterleib am offenen Rücken operiert. Die Spende geht direkt an den Fonds „FetOpera“. Dieser unterstützt die offene fötale Chirurgie, auch wenn Krankenkassen nicht greifen.

Danke, an alle die geholfen haben und durch den Verzehr der Würstchen und Getränke diese beachtliche Summe ermöglicht haben!

Daniela Tölle
Vorstandsmitglied vom Leiberger Frauen- und Generationstreff e.V.

TC Leiberg feiert Flutlichteinweihung und Vereinsmeister auf hell erleuchtetem Tennisplatz!

Ein buntes Programm hat der Tennisverein Leiberg am 27. August unter dem Motto „Tennis bis das Flutlicht brennt“ für Jung und Alt auf die Beine gestellt. Der Tag begann mit spannenden Endspielen der Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen. Insgesamt 20 Damen und 18 Herren haben an den diesjährigen vereinsinternen Meisterschaften teilgenommen. Bei den Damen Einzel sicherte sich Marie Schmidt den 1. Platz im Damen Doppel Elena Knelsen und Vanessa Uhle. Bei den Herren schaffte es Felix Schmidt im Einzel und Marco Salmen und Florian Schmidt im Doppel aufs Siegerpodest. Bei den Herren Ü50 ist Anton Atorf und im Mixed Vanessa Uhle und Frank Rustemeier Vereinsmeister.

Bei den Kindern & Jugendlichen haben insgesamt 13 Mädchen und 14 Jungen im Alter von 5 bis 18 Jahren an den Vereinsmeisterschaften in zehn verschiedenen Wettbewerben und fünf Altersklassen teilgenommen. Die Vereinsmeister sind im Kleinfeld Einzel Matheo Kubitzki, Kleinfeld Gemischt Doppel Max Salmen und Matheo Kubitzki, U10 Junioren Midcourt Einzel Mauritz Schmidt, U10 Junioren Midcourt Doppel Mauritz Schmidt und Julius Kubitzki, U12 Gemischt Einzel Marlene Schäfer, U15 Junioren Einzel Jonah Bolte, U18 Juniorinnen Einzel Lea Pickardt, U18 Juniorinnen Doppel Lea Pickard und Sara Wegener, U18 Junioren Einzel Marius Hegers und U18 Junioren Doppel Phillip Kaufmann und Marius Hegers.

Auch bei der 1. TC Boulemeisterschaft war der Ansturm groß. 32 Personen haben bei dem Turnier mit den silbernen Kugeln mitgespielt. Den 1. Platz sicherten sich Lena Dören & Thomas Hegers gefolgt von Heinrich Stich & Jonas Hüser auf Platz 2 und Kathrin Hüser & Lukas Becker auf Platz 3. Da nicht mehr alle Sieger vor Ort waren, werden die Gewinne in Kürze persönlich übergeben. Wer Interesse an Boule hat oder das Spiel testen möchte, ist jeden Dienstag ab 17:30 Uhr zur Schnupperstunde eingeladen.

Vorsitzender Frank Rustemeier freut sich über die vielen Besucher an dem Tag und große Resonanz bei den Vereinsmeisterschaften sowie der Boulemeisterschaft: „Wir freuen uns, dass so viele Besucher und Mitglieder mit Ihrer ganzen Familie vor Ort waren. Unser Vereinsleben zeichnet sich durch attraktive Angebote für die ganze Familie aus. Wir beginnen bei den Kleinsten und investieren daher viel Zeit und Arbeit in die Nachwuchsförderung. Seit letztem Jahr bieten wir durch die Boulebahn auch den Familien unserer Tennisspieler, den Mitgliedern selbst sowie Gastvereinen eine neue Attraktion an unserer Anlage an. So wird ein Tennistag, der sich bei unseren zwei Plätzen durchaus in die Länge ziehen kann, an unserer Anlage für Jung und Alt ein erlebnisreicher Tag.“

Nach der Siegerehrung der Vereinsmeister wurde das neue Flutlicht offiziell eingeweiht. Die insgesamt vier Flutlichter werden durch energiesparende und nachhaltige LED-Technik betrieben. Wodurch auch die laufenden Kosten für den Betrieb sehr gering sind. 

Das Flutlichtprojekt wurde zum Teil durch öffentliche Mittel bezuschusst. Zudem konnten die Kosten durch die Unterstützung regionaler Firmen und Vereine sowie durch den ehrenamtlichen Einsatz der Mitglieder halbiert werden. Der TC Leiberg bedankt sich bei allen Helfern & Unterstützern des Flutlichtprojektes: FSV Bad Wünnenberg-Leiberg, Kersting Kran- & Montageservice, JS Hochbau GmbH, AS Baumontage GmbH, Stadtsportverband Bad Wünnenberg, Unternehmensgruppe Rössler sowie alle ehrenamtlichen Helfer des TC Leiberg.

Bürgermeister der Stadt Bad Wünnenberg Christian Carl gratulierte dem Tennisverein zu der Einweihung und freut sich, dass „durch das Flutlicht ein neues Highlight geschaffen worden ist, der Mehrwert für das Stadtgebiet als Sportstadt bietet“. Auch Vorsitzender des Stadtsportverbundes Bad Wünnenberg und der FSV Bad Wünnenberg-Leiberg, Burkhard Fingerhut gratulierte und freute sich über eine der ersten LED-Flutlichtanlagen auf Tennisanlagen im Kreisgebiet Paderborn. Er lobte die hervorragende Zusammenarbeit zwischen den Vereinen im Stadtgebiet sowie mit der Stadt Bad Wünnenberg.

Beim anschließenden Schnupperturnier mit Flutlicht haben sowohl Anfänger als auch Profis gar nicht genug vom Tennis bekommen und bis spät in die Nacht gespielt. Traumhaft, wenn die Tageszeit keine Rolle mehr spielt.

Kontakt

www.tc-leiberg.de

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Instagram: TCLeiberg

Facebook: Tennisclub Leiberg

TC Boule

TC Flutlicht 1

TC Flutlicht 2

Einführung des neuen Vikars Dominic Molitor

Am heutigen Mittwoch, dem Fest des Hl. Bartholomäus, an dem in Leiberg der Lobetag ‚Battelmai‘ begangen wird, konnte unser neuer Vikar Dominik Molitor in seine Aufgabe eingeführt werden. In der vollbesetzten Pfarrkirche St. Agatha begrüßten ihn die Klänge von Orgel und Trompete beim festlichen Einzug und die Menschen unseres Pastoralen Raums ließen die Kirche beim kräftigen Gesang erzittern.

In seiner ersten Predigt führte uns Vikar Molitor die Begegnung des Nathanael (der Tradition nach der Hl. Bartholomäus) mit Jesus vor Augen. Einen besonderen Augenmerk legte er auf das von Jesus gesehen, angesehen werden und erinnerte daran, dass Jesus den Menschen in seiner Gänze erkennt und wahrnimmt.

Gemeinsam mit dem ganzen Pastoralteam und der versammelten Gemeinde feierte er die Eucharistie und legte uns den Herrn selbst, der uns anschaut, in die Hände.

Im Anschluss waren alle noch zu einem ungezwungenen Beisammensein auf dem Kirchplatz bei verschiedenen Kaltgetränken eingeladen.

Nachbarschaftshilfe

Beim Sommerfest der historischen Landtechnik in Bad Wünnenberg konnte man heute diese fleißigen Helfer aus Leiberg im Grillstand sehen.

20220821 163649

Leibergerin ist Schützenkönigin in Marienloh

Die Leibergerin Elke Bensick geb. Brummack ist neue Schützenkönigin in Marienloh an der Seite von Schützenkaiser Thomas Bensick.

Konigspaar Marienloh 2

Rückblick auf die Schiffswallfahrt der kfd auf dem Diemelsee

Am vergangenen Dienstag machte sich bei warmem Sommerwetter am frühen Nachmittag ein mit gutgelaunten Leibergerinnen und Leibergern vollbesetzter Bus auf den Weg zum nahegelegenen Diemelstausee. Am Ziel angekommen waren alle Teilnehmer höchst erstaunt, wie wenig Wasser der Diemelsee zur Zeit enthält. Dementsprechend lang war der Weg vom Ufer bis zur Schiffsanlegestelle. Zügig hatte jeder einen Sitzplatz unter Deck der "MS Muffert" gefunden und die Fahrt über den See konnte starten.

An diesem Dienstag wurde der Hl. Teresia Benedicta vom Kreuz, besser bekannt als Edith Stein, gedacht. Sie war eine deutsche Philosophin und Frauenrechtlerin jüdischer Herkunft, die 1922 die Taufe empfing und 1933 dem Orden der Karmelitinnen beitrat. In der Zeit des Nationalsozialismus wurde sie Opfer des Holocaust. 1998 wurde sie von Papst Johannes Paul II. heilig gesprochen. In der Hl. Messe, die Pastor Nixon mit den Anwesenden auf dem Schiff feierte, kam dieser Gedenktag in den besonderen Gebeten des Tages zum Ausdruck.

Im Anschluss an die Messfeier sorgte das Team der "MS Muffert" für das leibliche Wohl seiner Passagiere und servierte Kaffee und Kuchen.

Der Kapitän erläuterte allerhand Wissenswertes über den Diemelstausee. Mit dem Bau wurde bereits 1912 begonnen. Bedingt durch den 1. Weltkrieg wurde die Baumaßnahme unterbrochen und konnte erst 1919 weitergeführt werden. Die Fertigstellung erfolgte 1924. Die Aufgabe der Diemeltalsperre besteht darin, nach den Bedürfnissen der Schifffahrt auf der Oberweser, Wasser an diese abzugeben - daher auch der derzeitig niedrige Wasserpegel der Talsperre.

Gemeinsam wurde so ein gemütlicher Nachmittag, voller anregender Gespräche und interessanter Informationen in schöner Kulisse verbracht. Gerne wieder!

Endlich wieder Waldfest im Empertal

Endlich, nach vier Jahren, konnte wieder das Waldfest gefeiert werden. Schon am Nachmittag kamen viel Gäste zu Kaffee und Kuchen, auch kalte Getränke und warme Speisen, vom Grill, aus der Pilzpfanne und Hamburger waren erhältlich.

Zur Schnick-Schnack-Schnuck-Dorfmeisterschaft meldete sich die Rekordzahl von 54 Kindern an. Jedes Kind bekam ein Freigetränk und die, im Ko-System ermittelten, 4 Erstplazierten bekamen zusätzlich noch Preise.

Sieger wurde Anton Salmen (4 Jahre), der seinen Cousin Ben Schäfers (5) im Finale besiegte. Im Spiel um den 3. Platz gewann Sara Nawabi (8) gegen Lea Pickhardt (11).

Zahlreiche Gäste fanden am Abend den Weg ins Empertal, um in gemütlicher Atmosphäre eine Open-Air-Party zu feiern. Zur von DJ Tom aufgelegten Musik war die Tanzfläche bis in den frühen Morgen ständig gut gefüllt. Zwischendurch erfrischten sich die Gäste bei kühlen Getränken, der Sommer-Bowle „Kujambel“ und Longdrinks. Gegen den Hunger hatten sie Gelegenheit, sich mit Champignons, den Riesenhamburgern „Türkenburger“ oder am Grill mit Steaks, Bratwurst und Fritten zu stärken.

Neubaugebiet Zum alten Sportplatz

Im Neubaugebiet geht es tüchtig voran. Wir werden alle paar Wochen den Baufortschritt dokumentieren.

weitere Beiträge ...

weitere ältere Beiträge der Kategorie "Aktuelles" finden Sie unter "Infos / Archive"