Josef Kaiser ist jetzt Ehrenvorsitzender

In der Mitgliederversammlung am 15.08.2021 wurde der Gastwirt Josef Kaiser zum Ehrenvorsitzenden des Heimat- und Verkehrsvereins Leiberg e. V. ernannt.

Der Vorsitzende Hubert Dören würdigte die Verdienste von Josef Kaiser in der Vorstandsarbeit für den Verein. Josef Kaiser wurde als damals jüngstes Mitglied am 12. März 1994 zum Vorsitzenden des damaligen Verkehrsverein Leiberg, seit der Umbenennung am 13. März 1996 Heimat- und Verkehrsverein Leiberg, gewählt. Den Vorsitz hat er bis 2017 ausgeführt. Er stand dann noch weitere 4 Jahre als zweiter Vorsitzender dem Verein zur Verfügung.

Josef Kaiser hat gemeinsam mit dem jeweiligem Vorstandsteam in den letzten 27 Jahren aus dem einstigen Verkehrsverein einen neuen Verein mit ganz anderer Schlagkraft gebildet.

In seiner Amtszeit wurden Themenwanderungen oder Radtouren organisiert. Hier nahmen oft mehrere hundert Teilnehmer das Angebot an. Unvergessen bleiben die Europawanderung, die Bänkewanderung mit dem Thema Bundesländer und die Handwerkerwanderung mit Schlachtfest. Unter seiner Leitung wurden große Frühstücksbuffets z. B. an der Wewelsburg, dem Kloster Dalheim und der Glashütte angeboten. Die Winterwanderungen am dritten Weihnachtstag lockten mit bis zu 250 Teilnehmer, damals an der Muna in Ringelstein, an. So mancher Wirt bekam das Zittern um bei dem Massenandrang den Grünkohl zeitnah auf den Tisch zu bringen.

Ohne sein Engagement bei den Leiberger Ortsjubiläen wie 275 Jahre Bruch, 850. Geburtstag der Andeper Kirche, 375 Jahre Bartholomäus-Verehrung und Ende der Pest und 525 Jahre Leiberg wären die Feste wahrscheinlich deutlich kleiner ausgefallen. Auch das Waldfest bekam ein neues Konzept. Mit neuer Technik und neuen Ideen entwickelte sich das Waldfest zu einem der beliebtesten Dorffeste.

Die größte Herausforderung war sicher der Bau der vereinseigenen Höddehalle im Jahr 2004. Auf dem Dach der Höddehalle wurde dann in 2005 zusätzlich noch eine Photovoltaikanlage ohne staatliche Zuschüsse installiert. Diese ging am 22. November 2005, exakt an dem Tag als Angela Merkel zum ersten Mal als Bundeskanzlerin vereidigt wurde, ans Netz. Binnen weniger Jahre hat der Verein hierfür rund 150.000 € investiert. Heute ist der Verein schuldenfrei. Ohne den Mut und den Einsatz von Josef Kaiser unvorstellbar.

In seiner Amtszeit wurden viele Investitionen des Vereins getätigt. Hierzu gehören z. B. Anschaffungen von Zelten, Stromgenerator, 4 Toilettenwagen, Lichterketten mit LED-Technik, Übernahme des einstigen Trafohauses.

Auch die „Schnelle Eingreiftruppe“ wurde in der Amtszeit von Josef Kaiser ins Leben berufen. Dieser wurde 2019 der erste Heimatpreis der Stadt Bad Wünnenberg für den Einsatz für den Ort Leiberg verliehen.

Der Verein bedankt sich mit einem Blumenstrauß und einem Gutschein für seinen Einsatz und sein Engagement für den Verein und für Leiberg.

20210815 123253